Beauty

Beauty Produkte die ich behalte, obwohl ich sie kaum verwende

[Werbung] Jeder hat sie und keiner kann sich trennen. Ich spreche von Beauty bzw. Makeup Produkten die sich seit geraumer Zeit in unseren Makeup Sammlungen befinden aber quasi nicht benützt werden. Komischerweise überleben diese dann dennoch sämtliche Ausmist-Aktionen problemlos. Warum? Keine Ahnung, um ehrlich zu sein. Die Produkte sind in meinem Fall ja nicht einmal mies. Ganz im Gegenteil sogar. Dennoch verwende ich sie nicht. Ich versuche dem Ganzen in diesem Beitrag auf Spur zu kommen.

 Beauty Produkte die ich behalte, obwohl ich sie kaum verwende


Charlotte Tilbury Hollywood Flawless Filter.     Ich denke ich weiß warum ich dieses Produkt eigentlich nie verwende. Es ist auf keinen Fall ein schlechtes Produkt, ich verstehe nur einfach nicht wofür ich es verwenden soll. Ich weiß, dass es diesbezüglich nicht nur mir so geht. Es ist keine Primer im klassischen Sinne, es gibt das Produkt in verschiedenen Hauttönen, es ist total dick von der Konsistenz, es enthält Schimmer und es wird mit einem riesengroßen Doe Foot Applikator aufgetragen. Auf der Charlotte Tilbury Homepage heißt es man kann das Produkt für so gut wie alles verwenden – als glowy Primer, um es in die Foundation zu mixen und als Creme Highlighter. Vielleicht sollte ich dem Ganzen noch einmal eine Chance geben…


Tarte Shape Tape Concealer.     Okay, ihr könnt eure Münder wieder schließen. Es ist kein schlechter Concealer. Auf keinen Fall. Mir sind aber einfach andere lieber nehme ich an. Ich kann den Shape Tape Concealer aber einfach nicht weggeben. Vielleicht spielt hier auch der große Hype darum eine Rolle – mein Gehirn denkt sich „ich muss den einfach haben und gut finden“. In diesem Leben wird das aber nichts mehr denke ich.


Chanel Soleil Teint de Chanel.     Oh was für ein tolles Produkt – der beste Creme Bronzer. Das Produkt wird auch bestimmt in meiner Sammlung bleiben. Auch wenn ich es vielleicht drei Mal im Jahr verwende. Ich bin einfach kein großer Fan von Creme Produkten (Ausnahme: Creme Highlighter). Solltet ihr aber auf der Suche nach einem guten Creme Bronzer sein: Chanel ist the way to go!



Urban Decay Naked Paletten 2 & 3.     Oh wie ich sie geliebt habe. Ich kann diese Paletten alleine schon aus sentimentalen Gründen nicht weggeben. Ihr habt bestimmt alle mindestens eine der beiden Paletten. Ich brauch euch also nicht sagen, dass sie top sind. Dennoch sprechen sie mich von den Farben nicht mehr so an wie früher. Ich kann es gar nicht so genau festmachen. Irgendeine andere Palette aus meiner Sammlung hat in der Wahl immer die Überhand.


Lip Topper/Strobe Produkte.     Bei zwei absoluten Klassikern habe ich zugeschlagen – Jouer Lip Topper in Skinny Dip & Huda Beauty Lip Strobe in Angelic . Lange ist es bereits her und ich habe beide noch nie länger als 5 Minuten getragen. Was für eine Verschwendung. Mir gefallen solche Produkte bei anderen immer derart gut und ich finde sie online immer super schön, wenn ich sie trage kommt mir aber das Grauen. Derart heftiges Glitzern auf den Lippen ist anscheinend nicht meins. Ich habe auch nichts mit den Metallic Lippentrend angefangen.


YSL Rouge Volupté Shine Nr 1.     Was für ein Packaging! Das war einer meiner ersten High-End Lipsticks. Ich denke dafür habe ich wirklich eine gute Wahl getroffen. Die Farbe und auch die Qualität sind wunderschön. Der Lippenstift ist allerdings inzwischen ca. 5 Jahre alt. Er sollte aus hygienischen Gründen weichen aber ich schaffe es nicht. Er ist doch viel zu schön um im Müll zu landen.


Chanel Rouge Allure 93 Exaltée.     Das ist mein allererstes Chanel Makeup Produkt. Ich kann es nicht einfach so weggeben. Es gehört ja schon fast zur Familie. Es wundert mich übrigens, dass ich mich damals für dieses krasse Rot-Pink entschieden habe. Ich feiere mich nachträglich dafür denn die Farbe stand und steht mich nach wie vor hervorragend. In Verwendung ist das Produkt aber wiederum aus alterstechnischen Gründen nicht mehr.


You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sandra Slusna
    21/09/2018 at 15:08

    Sehr interessanter Beitrag! Ich habe auch die NAKED Palette und obwohl ich sie auch kaum verwende, behalte ich sie ebenfalls. 🙂
    Liebe Grüße, Sandra

  • Leave a Reply