Beauty

worth the hype? | desixkaty Dose of Colors Round two Review

[Werbung] Wenn Blogger/Youtuber mit Makeup Brands kooperieren, kommt oft etwas Großartiges dabei heraus. Throwback zur Morphe Jaclyn Hill Palette, die nach wie vor eine meiner liebsten Paletten ist. Darum geht es aber diesmal natürlich nicht. Wie der Titel schon sagt, gebe ich heute meinen Senf zur desyxkaty Dose of Colors Round two Kollektion ab. Sie ist nun schon eine Weil erhältlich, dennoch sind die Produkte noch  zu haben – no stress also (dennoch eine limited Edition – nur zur Info). Aber lasst uns mal alle Details aufschlüsseln.

 desixkaty Dose of Colors Round two Review

Note: Ich werde die Review themenmäßig sehr genau unterteilen sie aber eher stichworthaltig halten. Keiner hat Bock darauf ewig lange Texte zu lesen – die Essenz soll doch herauskommen. Das ist zumindest meine Meinung. Sonst überfliegt ohnehin jeder nur den Text um zum eigentlichen Inhalt zu kommen.  

 


Um welche Produkte geht es hier genau ?

– ich habe nicht alles aus der Kollektion bestellt –


desyxkaty Dose of Colors Friendcation Eyeshadow Palette (hier)

desyxkaty Dose of Colors Lipgloss „The Most“ (hier – nur mehr in der Farbe „Over the Top“ erhältlich)

desyxkaty Dose of Colors Velvet Liquid Lipstick „A Mauve Story“ (hier)

desyxkaty Dose of Colors Highlighter „Fuego“ (hier – nur mehr in der Farbe „Chasing the Sun“ erhältlich)



Gedanken zur gesamten Kollektion


-> super schöne und coole Kampagne – die beiden Mädels mag ich ja sowieso

-> bis auf die Palette gibt es jeweils verschiedene Farben – für viele etwas dabei

-> Preise sind akzeptabel – nicht billig aber halbwegs im Rahmen in meinen Augen

-> glitzerndes Packaging ist immer der Hit (nur wenn es, wie in diesem Fall, kein Glitzer verliert – ist ein Stoffüberzug mit Metallic-Fäden)

 


Friendcation Palette


Packaging/Inhalt

-> sleek, sieht sehr edel aus

-> durch den glitzernden Stoffüberzug sehr ansprechend

-> wird magnetisch geschlossem

-> die Innenseite ist goldene Metallic Folie

-> Pan-Size ist Durchschnitt – vergleichbar mit den Mac Single Shadows

-> insg. 10 Lidschatten

-> großer, qualitativ guter Spiegel

 

Farbzusammenstellung

-> einhält fünf Mattes, vier Metallics und einen Glitzer Topcoat

-> mich persönlich spricht die Farbzusammenstellung sehr an

-> man hat ein Creme Weiß, eine perfekte Transition Shade, drei verschiedene etwas dunklere Mattes um zu definieren und dann die Shimmers um kreativ zu werden

 

Qualität Shimmers

-> absolut top

-> ein paar meiner absolut besten Shimmer/Metallic Shadows

-> am besten mit den Finger auftragen

-> minimaler Fallout ist gegeben – dafür bekommt man aber ein sehr intensives Ergebnis (das nehme ich gerne in Kauf und es geht auch nicht komplett ohne bei solchen Lidschatten)

Qualität Mattes

-> ebenfalls absolut top

-> super easy zu verblenden

-> genau richtige Menge an Pigment

-> perfekte Farbtöne – vor allem die Transition Shade (nicht zu warm und nicht zu kühl)

 

Handhabung/Einsatz

-> was die Shimmers betrifft gibt es auch wieder die Möglichkeit eher dezent zu schminken oder in Richtung full on black glittery smoky Eye zu gehen

-> somit eignet sich die Palette für Tages-Looks mit kaum Lidschatten genauso wie für heftige Abend Looks – ich habe kaum eine Palette von der ich das behaupten kann

-> die einzige Farbe die ich mir noch wünschen würde wäre ein sehr dunkles Braun um es als Liner zu verwenden – das ist Geschmacksache

 

Preis/Leistung

-> €49,95 für 10 Lidschatten (macht knapp €5 pro Lidschatten)

-> keine günstige Palette, ihr Geld in meinen Augen aber wert

-> es muss jetzt nicht jeder laufen und sie ebenfalls nachkaufen, wenn einem die Farben aber ansprechen, man gerne auch mal kreative Looks macht und gerne alles in einer Palette hat, dann liegt man damit richtig

 

Fazit

-> absolutes GO von mir

-> ich habe schon einiges damit geschminkt, obwohl ich sie noch nicht so lange habe

-> can’t get enough

 


Highlighter „Fuego“


Packaging

-> es gilt das Gleiche wie bei der Palette

-> wiederum gibt es einen ordentlichen Spiegel

 

Farbe

-> Fuego ist die heller Farbe der beiden Highlighter

-> Chasing the Sun wäre zu dunkel für mich

-> im Tiegel sieht Fuego allerdings auf den ersten Blick auch sehr dunkle/golden aus – das täuscht allerdings

-> auf der Haut wird der Highlighter zu einem goldenen Champagner Ton – wunderschön

-> für extrem (!) helle Haut eher nicht geeignet

 

Intensität

-> sehr intensiv – auf keinen Fall super natürlich

-> geht eher in die Richtung wet Glow – weniger metallisch

 

Handhabung/Qualität

-> am besten mit einem Pinsel auftragen

-> die Konsistenz ist eher fester, aber irgendwie auch cremig (auf keinen Fall pudrig)

-> es braucht also ein wenig um schön verblendet auszusehen

-> das Finish ist super schön – nichts, was ich aber so noch nicht gesehen habe

-> die Qualität ist gut, keine Frage

-> ich denke, dass viele aber diese Konsistenz nicht mögen

-> ich kann mir vorstellen, dass grobporige oder seh unebene Haut darunter nicht so gut aussieht

-> man kann es schon schön hinbekommen, das braucht aber zeit um ordentlich zu verblenden und in die Haut einzuarbeiten, diese Zeit nimmt sich im Alltag aber keiner

 

Preis/Leistung

-> €24,75 für 7g Produkte (7-9g sind Standard bei Highlightern)

-> nicht billig natürlich aber grundsätzlich für einen Highlighter okay (wie ich finde)

 

Fazit

-> ich bin ein bisschen zwiegespalten hier

-> einerseits sieht der Highlighter schon super aus, am Ende ist er dennoch „nur“ ein andere gold/Champagner farbener intensiver Highlighter

-> nichts was die Welt so noch nicht gesehen hat (ich weiß, man kann das Rad nicht immer neu erfinden… aber dennoch)

-> der Highlighter bekommt schon ein GO von mir (immerhin sieht er mega aus), wäre aber aus der Kollektion nicht meine erste Wahl im Nachhinein gesehen

 


Velvet Liquid Lipstick


Packaging

-> standard Liquid Lipstick Packaging – nothing crazy here

-> die Optik ist allerdings sehr ansprechen – sehr sleek, edel, elegant

-> Rosegold und Nude ist immer eine gute Kombination heutzutage

-> ich mag den Applikator sehr gerne – man kann sehr präzise arbeiten (hat zusätzlich eine kleine Einbuchtung um mehr Farbe zu transportieren)

 

Geruch

-> sehr dezenter Geruch (ich halte stark parfümierte Lippenprodukte absolut nicht aus)

-> geht eher in die Vanille/Buttercreme Richtung (aber nur ganz leicht)

-> kein chemischer Geruch

 

Farbe

-> einer der besten Eigenschaften an diesem Produkt

-> A Mauve Story ist genau mein Fall – irgendwie Nude aber dennoch ein wenig Lila, kühler Ton aber nicht zu sehr

-> passt zu fast jedem Look

-> die andere Farbe (My Main) sieht super schön aus, wenn man ein wenig dunklere Haut hat (ist mir zu bräunlich, warm)

 

Finish

-> das ist die allerbeste Eigenschaft an dem Produkte

-> ich habe mit einem Matte Liquid Lipstick gerechnet – davon bin ich ja eigentlich nicht so ein Fan

-> es ist allerdings kein Matte sondern ein Velvet Liquid Lipstick

-> die Farbe trocknet daher nicht komplett nieder, sondern bleibt leicht cremig auf den Lippen

-> sieht daher nicht trocken aus, fühlt sich super an auf den Lippen und man kann super nachlegen im Laufe des Tages

Haltbarkeit

-> es ist kein matte Liquid Lipstick daher ist das Produkt auch nicht transfer-proof

-> dennoch hält die Farbe sehr (!) lange

-> nachdem sie sich aber schön nachlegen lässt, macht mir das nichts aus (ich habe dafür lieber ein angenehmes Gefühl auf den Lippen)

 

Preis/Leistung

-> €16,75 für 4g (ca. ein Gramm weniger als sonstige Liquid Lipsticks die ich so habe)

-> im Vergleich ist das Produkt eher günstiger als der Rest der Kollektion

 

Fazit

-> absolute Empfehlung

-> für alle geeignet die matte Liquid Lipsticks auch nicht so mögen aber dennoch das Finish toll finden

 


Lipgloss „The Most“


Packaging

-> Gleiches wie beim Velvet Liquid Lipstick, nur durchsichtig

-> gefällt mir sehr gut

 

Geruch

-> sehr vergleichbar mit dem Velvet Liquid Lipstick

-> ganz leicht in die Vanille/Buttercreme Richtung

 

Farbe/Finish

-> durchsichtiger Gloss mit klitzekleinen Silber und Cherry farbenen Glitzerpartikeln

-> Als Topper auf Lippenstifte einfach wunderschön

-> ist kein klassischer Glitzer-Lip-Topper die man so kennt – die sind mir alle zu heftig

-> das ist einfach ein Gloss mit dem gewissen Extra

-> alleine getragen (ohne Lippenstift) sieht es auch mega aus – so ein richtig toller Wet Look

 

Tragegefühl

-> sehr cremiges Lipgloss

-> jedes Lipgloss ist von Natur aus ein wenig klebrig, hier wird es aber sehr minimal gehalten (es wäre eine Lüge zu sagen, dass irgendein Lipgloss nicht klebt)

-> die kleinen Glitzerpartikel spürt man minimal wenn man die Lippen aneinander reibt

-> ich bin eigentlich kein großer Lipgloss Fan, dieses hier gefällt mir aber ausgesprochen gut

 

Preis/Leistung

-> €15,75 für 4g

-> hier gilt wieder Gleiches wie schon beim Velvet Liquid Lipstick – ein bisschen weniger als Durchschnitt von der Menge

-> der Preis ist aber sehr vernünftig denke ich

 

Fazit

-> absolute Empfehlung

-> ich habe es schon so oft getragen seit ich es habe

-> leider gibt es die Farbe „The Most“ nicht mehr, „Over The Top“ (mit goldenem Glitzer) sieht aber bestimmt auch mega aus


 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply