FOOD & DRINKS TRAVEL

Essen in Kopenhagen – meine Lokal Tipps

Ihr habt es sicher mitbekommen – meinen Liebsten und mich hat es über das verlängerte Osterwochenende nach Kopenhagen verschlagen. Wir wollten die längste Zeit schon einmal hin, haben es aber bisher nicht geschafft. So schnell die Reise begann war sie auch wieder vorbei. In diesem Moment sitzen wir im Flieger wieder nach Wien und ich wünschte ich könnte noch einmal ein köstliches Abendessen in Kopenhagen verbringen. Denn bei dem Anblick der Bilder die ich gerade bearbeitet habe läuft mir sofort wieder das Wasser im Mund zusammen.

Meine Kopenhagen Restaurant-Tipps

Die Menschen in Kopenhagen lieben Essen. Es wird generell sehr viel wert auf qualitativ hochwertiges Essen gelegt – gesunde Zutaten, viel Gemüse, hochwertiges Fleisch und viel Liebe zum Detail ziehen sich durch die Restaurants der Stadt. An jeder Ecke wartet ein noch lässigerer Coffeeshop und eine noch hippere Bagelbakery auf einen. Im Grunde kann man nicht wirklich viel falsch machen bei der Wahl eines Kaffees oder Restaurants. Dennoch wollten wir es nicht immer dem Zufall überlassen und haben auch schon im Vorfeld ein wenig recherchiert was das anbelangt. Man will ja immerhin auch sicher gehen, dass man nicht doch ins Klo greift bei der Wahl des Lokals.

Um euch die Suche für die nächste Reise nach Kopenhagen zu ersparen, verrate ich euch meine liebsten Lokale. Wir hatten jeden Tag das Gefühl, dass es wohl nicht noch besser werden kann, wurden aber immer wieder eines besseren belehrt. Tja, die Kopenhagener wissen einfach wie man gut isst!

Frühstück | Brunch

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-waffeln-brunch-frühstück-1

The Union Kitchen

Die Union Kitchen ist ein kleines Lokal in einer Seitengasse von Nyhavn, der Altstadt von Kopenhagen. Es is super stylish im scandi Style eingerichtet und versprüht absolute Lässigkeit. Worum es aber dort hauptsächlich geht ist aber natürlich das Essen. Wenn ich euch sage, dass ich dort die allerbesten Eier Benedict ever gegessen habe, dann müsst ihr mir das jetzt einfach mal glauben! Ich sage nur pochiertes Ei, herrliche Sauce Hollandaise, getrüffelter Spinat, knuspriger Schinken, selbstgemachter Brioche Bun und Granatapfelkerne – alleine deswegen würde sich womöglich eine Reise nach Kopenhagen schon auszahlen! Aber auch die Waffeln sind nicht von schlechten Eltern – dagegen müssen sich die Waffeln in Brüssel warm anziehen.

 

Store Strandstrade 21, Copenhagen, Denmark, Kbh K, 1255

 

 

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-7

Fars Dreng

Noch mehr scandi Style gibt es bei Fars Dreng, dem Frühstückslokal in dem wir zwei von drei Morgen waren. Geführt wird das total gemütliche Kaffee/Restaurant von drei jungen Freundinnen und die verstehen wirklich etwas von leckerem Essen. Die Gerichte sind einfach aber super liebevoll angerichtet und von höchster Qualität. Meine Favorites sind der Matcha Latte mit Vanilla Sojamilch, der Morgentoast (knuspriges Schwarzbrot mit Schinken, Kren, Spiegelei und Parmesan überbacken!), Skyr (Griechisches Joghurt mit selbstgemachtem Granola und verschiedenen Beeren) und die frischen Waffeln (aus knusprigem Vollkornteig). Man könnte wirklich stundenlang dort sitzen bleiben und sich noch durch die ganze Karte kosten!

 

Ny Adelgade 71104, København K

 

Snacks | Lunch

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-2

Torvehallerne

Wenn man schon in Kopenhagen ist muss man unbedingt der Torvehallerne einen Besuch abstatten. Dabei handelt es sich um zwei kleine Markthallen – in der einen bekommt man angefangen von Brot, Schokolade, Gemüse, Take-away Food, Kosmetik, Blumen, Kaffee und Mehlspeisen alles was das Herz begehrt. Auch kleine Sitzmöglichkeiten gibt es bei den einzelnen Ständen. In der zweiten Halle geht es nur um Fisch und Fleisch. Hier gibt es jedes Wasser und Landtier was man sich nu so vorstellen kann und wahrscheinlich noch viele mehr.

 

Frederiksborggade 21, 1360 København K

 

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-8

Copenhagen Streetfood

Direkt vom Ende des Nyhavns aus sieht man auf der anderen Seite des Wassers eine große Halle in der sich ganzjährig dieses Copenhagen Streetfood Spektakel abspielt. In der Halle drinnen kommt man sich teilweise wie in einer neuen Welt vor. Da es keine temporäre Einrichtung ist haben die einzelnen Anbieter richtige kleine Häuschen gebaut und je nachdem was sie anbieten auch geschmückt – wirklich witzig! Es gibt so vieler Anbieter, dass man sich gar nicht entscheiden kann was man essen möchte. Ich bin der Meinung, dass man da drinnen gar nichts falsch machen kann. Wir haben es jedenfalls so gemacht, dass wir jeweils immer nur eine Portion genommen und diese dann gemeinsam gegessen haben – so konnten wir mehr ausprobieren.

Um dort hinzukommen nimmt man vom Nyhavn aus am besten das Wassertaxi das einem direkt auf die andere Seite bringt. Das kostet nur ein paar Euro und geht schneller als man macht sich zu Fuß auf dem Weg (außer die Brücke die es dort gibt geht wieder in Betrieb).

 

PapirØen / The Paper Island, Trangravsvej 14, Warehouse 7/8, 1436 Copenhagen K

 

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-3

Café Norden

–> mehr Infos dazu gibt es bei der Kategorie Dinner weiter unten

 

Østergade 61, st.  1100 København K

 

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-6

Joe & The Juice

In der ganzen Stadt sind Lokale von Joe & The Juice zu finden. Es handelt sich im Grunde einfach um eine große Juice Bar in der sämtliche verschiedene gesunde Smoothie Varianten direkt frisch für einen hergestellt werden. Daneben gibt es dann auch noch herrlich knusprige Sandwiches und natürlich Kaffee. Die Atmosphäre in den Lokalen ist sehr jung – im Grunde geht den ganzen Tag die Party ab dort drinnen!

 

Nicht zu übersehen – verteilt in der ganzen Stadt!

 

Kaffee

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-4

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-5

Original Coffee

Im Original Coffee, ganz oben im Kaufhaus Illum in der Innenstadt, haben wir die absolut süßeste Sonnenterrasse gefunden. Mehr Platz als man auf dem Bild oben sehen kann gibt es nicht – das ist es aber auch was es so gemütlich macht. Der Kaffee ist herrlich und es gibt auch die Möglichkeit zB leckere Zimtschnecken zu genießen. Ich wollte dort gar nicht mehr weg – kein Wunder denn durch den Windschutz dort oben war es sommerlich warm in der Sonne.

Østergade 52, 1001 København K 

 

Dinner

Kopenhagen-Copenhagen-where-to-eat-restaurants-danish-vienna-wien-giveherglitter-9

Slider’s

Ich denke es wird nie wieder ein Burger über jenen aus dem Slider’s gehen. Ja stimmt – das ist eine krasse Aussage aber es stimmt. Das Konzept dort ist einfach perfekt. Man wählt aus einer Liste aus sehr innovativen Burgerkreationen drei Stück aus, wählt entweder Fries oder Salat und eine Sauce. Man bekommt dann drei kleine Burger (etwa halb so groß als normale Burger) und kann sich so perfekt durch ein Stück der Speisekarte kosten. Die Nummer 1 aus der Karte – der Trippe Cheese Truffle Burger (!!!) – ist alles was ich zum überleben brauche. Müsste ich mich mein Leben lang nur noch von einer Mahlzeit ernähren (von den Nährwerten mal abgesehen), dann wär’s wohl dieser Burger.

 

Peblinge Dossering 2, 2200 København

 

Madklubben-steak-kopenhagen-giveherglitter

Madklubben

Ich war noch nie so richtig Steak essen. Bei Madklubben in Kopenhagen bot sich uns dann die perfekte Gelegenheit dazu. Zufällig fanden wir dieses lebendige Restaurant in der Innenstadt und uns hat es gleich hineingezogen. Was sofort aufgefallen ist, war wie überaus freundliche und kompetente Bedienung aber auch das Essen selbst war einfach nur herrlich. Das Prinzip dort ist sehr einfach – entweder man nimmt drei oder 4 Gänge und wählt in jeder Kategorie jeweils aus einer kleinen Anzahl an Möglichkeiten. Der Preis ist dabei immer der gleiche (außer man will ein Rib-Eye). So bekommt man für einen leistbaren Betrag eine Vorspeise, ein Steak mit einer Zuspeise, Soße und dann noch eine herrliche Nachspeise.

 

Pilestræde 23, 1112 København K

 

Foto via | Madklubben Steak

 

Processed with VSCOcam with s2 preset

Café Norden

Im Café Norden waren wir insg. drei mal – zwei mal zum Essen und einmal zum Kaffee am Nachmittag. Es ist ein sehr großes und aufgewecktes Lokal, dennoch verliert es für mich nichts an Gemütlichkeit. Rundherum sieht man durch die vielen Glasflächen auf die belebte Innenstadt von Kopenhagen und innen drinnen gibt es absolut köstliche Mahlzeiten und auch Mehlspeisen. Die Portionen sind riesig aber dennoch sehr schön angerichtet und appetitlich. Zum Niederknien ist der Ziegenkäse Salat und auch die Burger – diese gibt es dort in allerlei Varianten! Egal ob zu Mittag oder am Abend – zu essen gibt es dort immer etwas.

 

Østergade 61, st.  1100 København K

 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Valentina
    26/06/2016 at 14:08

    aaaah der blogpost kommt mir gerade so gelegen, da ich mit meiner mama unseren kopenhagen urlaub planen :)))

    • Reply
      Ursula
      27/06/2016 at 22:18

      Hihii sehr gut! 🙂
      Wird dir gefallen dort!

      xx Ursula

    Leave a Reply