Beauty

Der ultimative at-home Facial Guide

[Werbung] Ich liebe Facials. Wer noch nie eines hatte, sollte das schleunigst erledigen. Dabei geht es nicht nur darum ein wenig im Gesicht gestreichelt zu werden, nein. Facials sind effektiv und das zeigt sich regelmäßig an meiner Haut. Und weil natürlich nicht jeder das Geld, die Zeit oder die Muse hat jede Woche in einen Salon zu laufen um ein professionelles Facial machen zu lassen, habe ich euch hier den ultimativen at-home-facial Guide zusammengestellt. Ich erkläre welche Steps bei einem (in meinen Augen) erfolgreichen Home-Facial nicht fehlen dürfen.

 Der ultimative at-home facial Guide

Ich persönlich widme mich ca. einmal die Woche so richtig meiner Haut. At-home Facial Time also. Wenn ich diese Angewohnheit länger schleifen lasse, merke ich sofort einen Unterschied in meiner Haut. Meine Facials sind mir also heilig.

Ich bin keine ausgebildete Kosmetikerin. Die Routine die ich euch vorstelle entspringt also meinem Probieren und meiner Erfahrung in diesem Bereich. Ich sage das einfach gerne dazu weil Skincare einfach ein sehr persönliches Thema ist, das stark zwischen den Hauttypen variiert.


Step 1 – Reinigen

Zuerst wird das Gesicht gereinigt. Wenn du noch Makeup oben hast, dann nimm das noch vor der Reinigung ab (Stichwort: Double Cleansing). Lass dir richtig Zeit beim einmassieren des Cleansers. Im Alltag muss das sonst immer schnell schnell gehen, heute lass dir aber einfach mal Zeit dazu. Nimm den Cleanser mit einem kleinen Handtuch oder Waschlappen ab den du zuvor mit warmen Wasser nass gemacht hast. Das gibt noch so das extra Facial Feeling. Ich mach das aber ohnehin jeden Tag. Probier es einfach mal aus.

Produkte die ich dazu gerne verwende

Clarisonic Mia 2

Santa Verde Cleansing Gel

Omorovicza Cleansing Foam

The Organic Pharmacy Rose Facial Cleansing Gel

Caudalie Reinigendes Pflegeöl (Makeup Entferner)


Step 2 – Peeling

Um meine Haut schön feinporig zu halten und Unreinheiten so halbwegs im Griff zu haben, setze ich regelmäßig auf Peelings. An dieser Stelle hat man die Wahl. Entweder man greift zu einem physikalischen (mit Körnern) oder zu einem chemischen Peeling (meist mit Glycol- oder Fruchtsäure). Da ich ohnehin fast täglich sanfte chemische Peelings in meine Routine einbaue, greife ich hier auf jeden Fall zu einem physikalischen Peeling. Dieses massiere ich mit kreisenden Bewegungen auf meiner Haut ein. Auch hier lasse ich mir wieder Zeit.

Produkte die ich dazu gerne verwende (physikalisches Peeling)

Mario Badescu Botanical Exfoliating Scrub

Omorovicza Refining Facial Polisher

 

Greift man eher zu einem chemischen Peeling hat man die Wahl zwischen den verschiedensten Arten. Es gibt zB vorgefertigte Pads, Masken oder auch Toner.

Produkte die ich dazu gerne verwende (chemisches Peeling)

Dr. Dennis Gross Skincare Alpha Beta Extra Strength Formula (Pads)

Alpha-H Liquid Gold (Toner)

The Organic Pharmacy Enzyme Peel Mask

Skin Ceuticals Glycolic 10 Renew Overnight (trägt man eher mit der Pflege am Ende auf)

The Organic Pharmacy Four Acid Peel (trägt man eher mit der Pflege am Ende auf)

 

Da meine Haut es es super verträgt bzw. es liebt, mache ich oft auch beide Steps. Je nachdem wie der Zustand meine Haut gerade ist. Eine Kombination aus physikalischen und chemischen Peeling also. Dazu muss man seine Haut aber schon sehr gut kennen und wissen was man verträgt. Ich bin mir sicher, dass mir viele KosmetikerInnen davon abraten würden. Ich sehe bei mir aber super Ergebnisse und keine Nebenwirkungen – deswegen handhabe ich das so.


Step 3 – Maske 1

Ihr fragt euch warum hier Maske 1 steht? Naja. Weil dann nachher noch eine zweite kommt. Ich bin ein Masken Junkie. Masken können so viel für einen tun. I love it! Die erste Maske ist immer eine eher „aktive Maske“. Also je nachdem wie sich meine Haut gerade anfühlt oder aufspielt, kommt die passende Maske an die Reihe. Meist verwende ich als erste Maske eine reinigende (Clay) Maske – weil Unreinheiten. An dieser Stelle könnte man natürlich auch die Enzymatische Maske, die ich oben erwähnt habe verwenden. Hat man sehr trockene Haut, würde ich den Step eher auslassen und direkt zur zweiten (Feuchtigkeits-) Maske weitergehen.

Produkte die ich dazu gerne verwende

Skin Ceuticals Clay Mask

The Organic Pharmacy Purifying Seaweed Mask

Aésop Parsley Seed Mask


Step 4 – Maske 2

Um die Haut zum Ende hin schön zu beruhigen und ihr noch eine Ladung Feuchtigkeit zu spenden, kommt bei mir dann immer noch eine zweite Maske an die Reihe. Hier liegt der Fokus auf ganz viel Feuchtigkeit und hautberuhigenden Eigenschaften. Diese Maske lasse ich dann meistens auch relativ lange oben. Meine Haut verlangt so richtig danach und ich lasse ihr dann die Zeit so viel davon aufnehmen zu können wie sie mag.

Produkte die ich dazu gerne verwende

Skin Ceuticals Phytocorrective Mask

The Organic Pharmacy Honey & Jasmine Mask

Skin Ceuticals Hydrating B5 Mask

Reines Aloe Vera Gel (frisch von einem Aloe Vera Blatt; via Denns)


Step 5 – Massage

Was einem bei einem professionellen Facial meist den letzten Schliff und den perfekten Glow gibt, ist die ausgiebige Massage. Diese kann man auch ganz easy zu Hause machen. Natürlich ist es nicht ganz das Gleiche was das Wohlbefinden dabei geht, das Ergebnis kann aber ganz leicht nachgemacht werden. Wenn ihr nicht genau wisst was man dabei machen soll, dann schaut euch ma bei Youtube um, da gibt es einige Vorschläge zu dem Thema. Meistens massiere ich also die zweite Maske in die Haut ein. Das verstärkt noch mal die Wirkung um einiges. Hier kann man eventuell auch einen Face Roller oder Ähnliches verwenden.


Step 6 – Pflege

Am Besten ist es natürlich so ein Home Facial Abends zu machen. So hat die Haut während der Nacht Zeit die Wirkstoffe der verschiedenen Produkte so richtig aufzunehmen und zu verarbeiten. Eventuell entstandene Rötungen können so auch wieder verschwinden bevor man das nächste Mal präsentabel aussehen muss/will.

Nach der Maske trage ich dann also meine normalen Pflegeprodukte für den Abend auf. Sollte ich zuvor noch kein chemisches Peeling gemacht haben, verwende ich an dieser Stelle die beiden Produkte von oben, die man eben erst mit der Pflege am Ende verwendet (Skin Ceuticals Glycolic 10 Renew Overnight oder The Organic Pharmacy Four Acid Peel).


 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Larissa
    03/03/2019 at 21:09

    Ein toller Beitrag meine Liebe. Solch eine richtige Reinigung der Haut ist wirklich gold wert.

  • Reply
    Feinstens
    04/03/2019 at 17:25

    Das hört sich beim Durchlesen schon wunderbar und entspannend an! <3
    Wir müssen deine Facial-Tipps unbedingt ausprobieren und uns die Wohltat nach Hause holen.

  • Leave a Reply