Beauty

Simple Make-Up In Little Time

So wirklich viel Zeit hat im Grunde keiner von uns, schon gar nicht früh am Morgen. Irgendwie hübsch, oder zumindest herzeigbar, wollen wir aber trotzdem aussehen. Es ist natürlich toll wenn man sich für das Make-Up Zeit lassen kann und wirklich jeden Schritt bis aufs letzte ausführt, für die etwas hektischeren Tage bietet es sich jedoch an eine schnellere Variante des „Aufhübschens“ parat zu haben. Inklusive ein paar kleinen Tipps und Tricks zeige ich euch jetzt also meinen „ich-sollte-vor-10-Minuten-schon-fertig-gewesen-sein“ Make-Up Look.

 

Schöne Haut ist meines Erachtens selbst bei wenig Zeit das Wichtigste um das man sich kümmern sollte. Nach einer ordentlichen Portion Feuchtigkeitscreme folgt also die Foundation. Anbieten würde sich hier natürlich auch eine BB/CC/etc – Creme. Vielleicht habe ich noch keine wirklich gute ausprobiert aber so wirklich warm werde ich mit solchen Produkten nicht. Ich liebe schon seit einer Ewigkeit die Chanel Vitalumière Aqua Foundation. Im Grunde ist dieses Make-Up nichts anderes als eine gut deckende BB-Creme. Bei wenig Zeit ist immer empfehle ich euch die Foundation mit den Fingern aufzutragen. Bei dem eben angesprochenen Chanel Make-Up, wie auch bei jedem anderen Produkt auf Wasserbasis (zB. auch Mac Face & Body), empfiehlt es sich das ohnehin. Durch die Wärme der Finger verblendet sich die Foundation sehr schnell und man erspart sich das ewige Herumstreichen mit dem Pinsel.

 

Tja, wir sind vielleicht müde, sehen braucht das aber keiner. Wir wären keine richtigen Frauen, hätten wir gegen dieses Problemchen nicht eine Lösung. Jetzt kommt also der Concealer ins Spiel. Für extrem dunkle Augenringe sollte zuerst ein Corrector mit den Fingern eingeklopft werden. Danach folgt direkt der normale Under-Eye Concealer. Ist dieser eine Nuance heller als der eigentliche Hautton ist der aufhellende und gleichzeitig wachmachende Effekt besonders effektiv. Am liebsten verwende ich zum Auftragen meinen angefeuchteten Beauty Blender. Man kann natürlich wieder die Finger zum Verblenden nützen, das dauert aber meiner Meinung nach wiederum länger.

Wer noch mehr und vor allem genauere Informationen zum Thema Concealer sucht, wird in meinem Blogpost von letzter Woche fündig!










Der folgende Schritt ist total optional. Leute mit eher trockener Haut werden Puder womöglich gar nicht brauchen wohingegen eher ölige Typen gar nicht ohne können. Ich bin eher der Mischhaut-Typ und pudere nur meine T-Zone (Stirnmitte, Nase, Kinn) und überall dort wo ich Concealer verwendet habe. Der sollte immerhin auch dort bleiben wo ich ihn haben will. Ich verwende derzeit das Chanel Poudre Universelle Compacte und verschiedene Puder von Catrice.

 

Ein bisschen Farbe hat noch niemandem geschadet. Schon gar nicht wenn es um Bronzer und Rouge geht. Wer bisher noch keinen Bronzer verwendet hat sollte das ab sofort tun. Glaubt mir, es macht einen RIESEN Unterschied. Mit einem großen Pinsel, gar nicht mal zu genau, an den äußeren Rändern des Gesichts in einer „3“-Bewegung (Stirn, Schläfen, unter den Wangenknochen, Kieferknochen) das Produkt auftragen und ordentlich verblenden. Ganz wichtig ist, dass der Bronzer nicht schimmert, glitzert oder zu orange ist. Gott sei Dank gibt es inzwischen auch schon in der Drogerie tolle Produkte. Ganz toll finde ich den Sun Glow Matt Bronzer von Catrice.

 

Ein wenig Rouge sollte natürlich auch nicht fehlen. Erst davon bekommt man den sogenannten „healthy glow“. Einfach in den Spiegel lächeln und auf die Wangen (nicht zu viel!) auftragen. Die schnelle Variante dazu wäre Cremerouge. Wieder bieten sich hier die Finger an das Produkt zu verblenden. Netter Nebeneffekt ist, dass viele dieser cremigen Alternativen auch als Lippenfarbe verwendet werden können. Jackpot! Wieder Zeit gespart. Meine derzeitigen Favoriten sind im Grunde genommen alle Blushes von Catrice und das Cremerouge von Revlon das ich in der Schweiz ergattert habe.

Nichts könnte einen Make-Up Look mehr perfektionieren als schöne Augenbrauen. Zugegeben, um diese meist störrischen, zweieiigen Zwillinge halbwegs passabel aussehen zu lassen geht schon ordentlich Zeit drauf und darum geht es ja in diesem Post gerade nicht. Wenn euch Augenbrauen also nicht so wichtig sind oder sie von ganz alleine gut aussehen (Gratulation übrigens!) dann könnt ihr diesen Schritt überspringen. Für alle anderen habe ich zwei Tipps für euch. Wenn’s mal wirklich schnell gehen muss hat sich die Make-Up Industrie was Feines ausgedacht. Getönte, mit feinen Fasern versetzte Augenbrauengels bringen sie in Form und gebe auch etwas Fülle und Farbe. Besser als Nichts allemal! Erhältlich sind Produkte wie diese von Maybelline, Catrice, Loréal und Benefit.

 

Wenn aber noch 2 Minuten mehr drinnen sind dann schwöre ich darauf nur den hinteren Teil meiner Brauen mit einem Stift zu Formen und auszufüllen, den vorderen Teil lasse ich einfach so wie er ist. Sieht total natürlich aber dennoch danach aus als hätte man sich bemüht. Perfekt! Mein absoluter Lieblings-Augenbrauenstift ist der Precision Eyebrow Pencil von Kiko.

 

Dazu muss ich wohl nicht wirklich viel erklären. Mit ein bisschen Maskara sieht die Welt schon ganz anders aus und meine müden Augen auch. Obwohl, einen kleinen Trick habe ich dazu doch auf Lager. Wer bemerkt hat, dass der durch die Wimpernzange zuerst kreierte Schwung nach dem Auftragen der Wimperntusche wieder im Eimer ist sollte es mal mit wasserfester Maskara versuchen. Auch wenn nur für die erste Schicht verwendet, hält diese den Schwung perfekt den ganzen Tag. Kein Scherz.Schon gefühlte 100 Mal nachgekauft habe ich die Falsche Wimpern Effekt Maskara von Maybelline.

 
















Wer auf den Augen doch gerne ein wenig mehr Betonung haben möchte und noch ein wenig Zeit übrig hat, dem würde ich Cremelidschatten empfehlen. Egal in welcher Farbe lassen sich diese ganz einfach mit dem Finger oder einem Blenderpinsel verblenden. Meine Favoriten dazu sind die Ombre Blackstars von By TerryColor Tattoos von Maybelline, Mac Paint Pots und die Kiko Stick Eyeshadows.

 

Der Lieblings-Lippenstift macht den Look dann erst komplett. Für einen simplen Look verwende ich am Liebsten den Chanel Rouge Allure Lippenstift in der Nr. 91 Séduisante oder den Kiko Lippenstift in der Nr. 613. Wenn’s ein bisschen mehr Farbe sein darf dann kommt der Chanel Rouge Allure Velvet in der Nr. 40 zur Anwendung.

WAS SIND EURE TRICKS UM ZEIT ZU SPAREN? HABT IHR SPEZIELLE PRODUKTE AUF DIE IHR EUCH IMMER VERLASSEN KÖNNT?
xoxo.
Ursula

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply