FITNESS FOOD & DRINKS LIFE & STYLE

von innen schön und gesund: Wasser als Beauty und Health Alleskönner

Dass Wasser so manches kann, ist uns wohl allen bewusst. Dennoch muss auch ich mir immer wieder vor Augen führen, wie wichtig es tatsächlich ist täglich genügend zu trinken. Ich ertappe mich immer wieder dabei am Abend zu bemerken nicht einmal einen Liter getrunken zu haben. Vor allem im Winter habe ich damit wirklich so meine Probleme. Dabei würde Wasser das Leben oft einfacher machen – Beauty und Health Alleskönner eben. Und nicht nur das, es macht sogar schön – na bitte, wenn das kein Grund ist mehr ans Trinken zu denken…

von innen schön und gesund: Wasser als Beauty und Health Alleskönner

Tatsächlich hat Wasser so einiges drauf. Alleine schon die Beauty Benefits sprechen für sich. Nimmt man die empfohlene Menge an Wasser (für Erwachsene ca. 2 L täglich) zu sich, werden die Wasserdepots in der Haut wieder aufgefüllt und polstern damit von innen die Haut. Trockene, juckende und schuppende Haut ist damit Geschichte. Vor allem im Winter vergesse ich regelmäßig darauf genug Wasser zu trinken. Die Folge ist spannende Haut, obwohl ich dazu normalerweise nicht neige. Auch die beste Creme und das reichhaltigste Öl kann daran nichts ändern. Zusätzlich mildern sich kleine Fältchen wenn die Haut von innen genug mit Feuchtigkeit versorgt wird – Anti-Aging also inklusive.

Zusätzlich spielt Wasser auch noch eine große Rolle beim Erhalt der körperlichen Fitness. Es ist zunächst keine Frage, dass der Körper beim Sport Wasser verliert und dieses wieder nachgefüllt werden muss. Darüber hinaus kurbelt Wasser den Stoffwechsel an. Genug zu trinken bedeutet gleichzeitig auch mehr Kalorien zu verbrennen und sich dabei besser und leichter fühlen.

Was die Gesundheit betrifft muss gesagt werden, dass Wasser Transport- und Lösungsmittel für fast alle Stoffe in unseren Zellen ist. Weniger Wasser bedeutet deshalb schlechtere Zellaktivität. Nimmt man nicht genügend Wasser zu sich, wirkt sich das deshalb auf die persönliche Leistungsfähigkeit aus, man bekommt Kopfschmerzen bis hin zu Muskelschwächen.

Vom Wasser Trinken und diversen Angewohnheiten

Meistens wird für erwachsene Menschen ca. 2 Liter Flüssigkeit am Tag empfohlen. Durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung nimmt man zusätzlich Wasser auf, was einem zum Tagesziel von ca. 2,7 Liter bringt. Das ist schon eine ganze Menge und ich muss gestehen, dass ich es bestimmt ganz oft nicht erreicht habe (bei weitem wahrscheinlich nicht).

Manche Menschen haben die Angewohnheit ständig zum Wasserglas zu greifen. Aufs Trinken zu vergessen ist für sie ein Fremdwort – für mich (und sicher für viele andere auch) aber nicht. In meiner Schulzeit kam ich oft am Abend drauf, dass ich noch nicht einen Schluck Wasser hatte. Wie ich das ausgehalten habe? Keine Ahnung. Gesund war es sicherlich nicht.

Ich habe mir noch nie Neujahrsvorsätze gestellt. Wenn ich aber einen hätte, dann wäre es nie mehr zu wenig zu trinken (oder es zumindest zu versuchen). Und das mache ich auch. Die letzten Tage liefen sehr gut, die paar Tage davor nicht ganz so. Und so wird es wohl auch noch länger weitergehen bis ich mir wirklich eine neue Angewohnheit eingeprägt habe. Wie es eben ist.

Was mir allerdings sehr gut hilft ist am Morgen einen Krug mit zwei Litern Wasser zu befüllen und diesen dann bis zum Ende des Tages geleert zu haben. Das funktioniert natürlich super wenn ein Office Tag zu Hause ansteht. Geht es an die Uni oder bin ich bei verschiedenen Terminen unterwegs, wird es schwierig dieses Trinkverhalten aufrecht zu halten. Dafür muss ich noch eine gute Lösung finden. Einfach immer eine Trinkflasche mitzunehmen ist zwar ein guter Ansatz, ich vergesse dann aber immer darauf, dass ich trinken sollte und ich etwas dabei habe.

Wer übrigens stilles Wasser nicht so gerne mag, kann sich ganz easy mit ein paar Früchten seine eigene Limo zusammenbasteln. Ich nehme wahnsinnig gerne verschiedene Kräuter (Rosmarin, Minze oder Melisse eignen sich besonders gut) und/oder Ingwer und Beeren oder Zitrusfrüchte zur Hand und peppe so mein Wasser auf. Damit hat man regelmäßig Abwechslung und Wassertrinken wird nie langweilig.

Was hat der BWT Magnesium Mineralizer damit zu tun?

Wasser ≠ Wasser wenn es im Magnesium Mineralizer einmal seinen Weg durch das BWT Filtersystem mit der patentierten Magnesium-Technologie geschafft hat. Magnesium Ionen werden dadurch in kürzester Zeit an das Wasser abgegeben. Dieser Vorgang bewirkt nicht nur eine Anreicherung an wichtigem Magnesium, sondern zusätzlich eine Filterung des Wassers von übermäßigem Kalk oder anderen Kleinstpartikeln und Schadstoffen im Wasser. Das Magnesium bewirkt unter anderem Leistungssteigerung und zusätzlich auch den Energiestoffwechsel. Nicht davon zu sprechen, dass auch unsere Muskeln davon abhängig sind.

Leitungswasser zu trinken bekommt mit dem Magnesium Mineralizer von BWT direkt eine neue Dimension. Man bringt sich nicht nur dazu wirklich mehr zu trinken, sondern bekommt durch das Wasser noch einen zusätzlichen gesunden Mehrwert auf den Weg gegeben.


Mehr Infos gibt es auf bwt-filter.com!


*in freundlicher Zusammenarbeit mit BWT.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply