#uanddsayido LIFE & STYLE

#uanddsayido: Pinspiration & meine Gedanken zur Planung

Okay, es ist vielleicht nicht #weddingwednesday aber ich erkläre diesen Dienstag jetzt zum #weddingtuesday. Ich möchte diesen Beitrag nutzen um endlich die Hochzeitsbeiträge, die bis nächsten Juni auf euch zukommen werden, einzuläuten. Wuhuuu! Ich weiß, dass sich ganz viele von euch schon riesig darauf freuen. Ich freue mich mindestens genau so viel!

Wir haben die Jahresmarke jetzt schon einige Zeit überschritten. 9 ½ Monate müssen jetzt noch vergehen bis unser großer Tag endlich hier ist. So sehr ich mich darauf freue, freue ich mich aber zuvor auch noch auf die ganze Planung. Um ehrlich zu sein, macht das ganz schön Spaß (sofern man mal alle unsexy Themen wie Budget und Gästeliste geklärt hat). Da wir keine Hochzeitsplanerin haben, sind drauf und dran uns um alles selber zu kümmern. Das sollte hoffentlich kein Problem sein! Gott sei Dank scheuen auch unsere Freunde nicht davor uns tatkräftig unter die Arme zu greifen.

Was den Planungstand angeht sieht es folgendermaßen aus: Ganz wichtige und sehr terminabhängige Posten wie Location inkl Verpflegung, Kirche, Pfarrer, Fotografin und Video Team sind geklärt. Als nächstes steht das Thema Musik an. Wir werden uns wahrscheinlich für einen DJ anstatt einer Band entscheiden – das sind einfach mehr wir. Tja und dann ist auch schon das Kleid am Programm. Da man meistens so ca. ein halbes Jahr vorher bestellen sollte, wird es also dazu im Herbst/Winter ernst.

Zurück zu Pinterest, dem eigentlichen Thema heute. Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich schon (sehr lange) sämtliche Pinterestboards in denen ich meinen Hochzeit (zumindest) visuell schon durchgeplant habe. Aber gut, wer hat das nicht? Ich hatte meines auch schon, da waren wir noch nicht mal verlobt. Cause you never know, right?


Da es aber jetzt ernsthaft an Planen geht, sieht man Pinterest dann doch von einer anderen Seite. Man denkt sich Sachen wie:

„Lässt sich das so umsetzen?“

„Wo bekomme ich denn sowas her?“

„Meine Güte ist das ein fettes Kleid!“

„Kann das meine Floristin wohl auch?“

„Das sieht alles so einfach aus…“

„Naja wenn ich drei Meter lange Beine hätte vielleicht.“

„Wie heißt die Blume nochmal?“

„Was kostet das eigentlich?“

„Besteh die ganze Pinterest Hochzeitswelt eigentlich aus Mason Jars?“

„Dieses Farbschema ist schön! JA das ist es. Oder warte… Das ist allerdings auch schön. Ok DAS ist es! Hmmm… Oder doch was ganz anderes???…“

„Wie kann ich dem Caterer einreden, dass er sich goldenes Besteck besorgen muss? Ohne uns die Kosten weiter zu verrechnen versteht sich… hoffentlich.“

„Wie soll ich mich da jeweils für einen Art von Brautstrauß entscheiden?!“

„Ansteckblumen oder nicht, Ansteckblumen oder nicht, Ansteckblumen oder nicht?“

“ Alter Schwede was für eine Arbeit für jeden ein Tischkärtchen per Hand zu schreiben…“

„Ab wann kann man eigentlich für die Hochzeitstorte verkosten gehen?“

„Haare offen oder doch gesteckt?“

“ Ich meine das ist soooo unrealistisch!!! Aber schön ist es schon…“

„Bhoa es gibt es die ärgsten Kleider!“

“ Ich brauche unbedingt so ein seidenes Kimono Dings damit wir so seidene Kimono Dings Fotos machen können!“

„Kann ich bitte jeden Brautladen dieses Landes abklappern? Ich will alles gesehen haben. Danke.“

 

Das war einmal ein kleiner Auszug aus meinen Gedanken. Gott sei Dank konnte ich mich schon ein wenig einschränken was das Ganze Design angeht. Deshalb gibt es hier auch noch ein paar Bilder meines Pinterestboards um auch euch ein wein einzustimmen!



Bilder via Pinterest: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    vivien_noir
    29/08/2017 at 16:12

    Das ist Eukalyptus, das rundblättrige Zeugs. Nur so 🙂

  • Reply
    Jasmin
    29/08/2017 at 18:35

    Wir haben auch heuer auf Schloss Altenhof geheiratet (dein Pinterest Bild Nr. 8) und es war einfach traumhaft! 🙂 … geniess die Vorbereitungszeit! lg aus OÖ!

  • Reply
    Sandra Slusna
    29/08/2017 at 21:41

    Tolle Bilder ausgesucht, bin schon auf alles sehr gespannt. Sicher ist es Stress, aber genießen muss man das trotzdem. 😉

  • Reply
    Astrid
    31/08/2017 at 17:09

    haha deine Gedanken 😀 😀

    bin schon sehr gespannt! :))

  • Leave a Reply

    Close