#uanddsayido

#uanddsayido: I said yes to the dress

[Werbung/Kooperation] Schon gefühlt mein ganzes Leben freue ich mich darauf mein Hochzeitskleid auszusuchen. Als ich klein war, spielte ich manchmal mit dem weißen Vorhand Braut – ein bisschen crazy vielleicht aber ich liebte es. Die Vorstellung in ein absolutes Traumkleid zu schlüpfen und dann dieses Gefühl zu bekommen – sich vorzustellen wie man den Gang hinunter schreitet und die Emotionen die dabei hochkommen.

Die Brautkleidsuche – I said yes to the dress

Nachdem ich weiß was mir steht und ich natürlich schon ganz Pinterest durchforstet habe, hatte ich schon eine gewisse Vorstellung. Dennoch war ich offen auch etwas anderes zu probieren denn man weiß ja nie, vielleicht ist es dann genau das, mit dem man eigentlich gar nicht gerechnet hat. Wenn ich mir dann mein Pinterest Board so angesehen habe, war klar, dass es mich wohl zu Feinstens ziehen wird. Ich hatte schon einmal vor einiger Zeit die Gelegenheit bei Manuela vorbeizuschauen und wusste deshalb genau, welchen Stil man bei ihr findet. Long Story short – mein Pinterest Board war dort in echt abgebildet (mehr oder weniger). Ein Termin war dann also schnell gemacht und die Vorfreude stieg.

Nur um sicher zu gehen, dass ich auch wirklich nichts verpasse wenn ich nur in ein Geschäft gehe, sah ich auch noch mal in einem anderen (ganz normalen) Brautladen vorbei. Meine liebe Trauzeugin Caro hat mich begleitet und wir waren einfach nur enttäuscht. Zuerst war das Ganze zwar überwältigend weil so viele weiße Kleider einmal aber es gab einfach nichts (!) was mir so richtig gefiel. Ich muss dazusagen, dass meine Vorstellung jetzt nicht so ausgefallen war, dass sie meine Wünsche deswegen nicht erfüllen konnten. Es gab einfach nur derart steife 0815 Brautkleider – ich fühlte mich einfach fehl am Platz. Das Fass kam am Ende dann auch noch zum Überlaufen als mir die ganze Anprobe lang verschwiegen wurde, dass mir ein 5.000€ Kleid am Besten gefiel. Mehr muss ich wohl nicht mehr sagen.

Ich setzte also ganz große Hoffnungen in meinen Termin bei Feinstens in Linz. Ich packte meine drei Mädels und meine Mama ein und wir machten einen Ausflug in meine Heimatstadt. Nachdem wir es uns einmal eine Runde auf dem Sofa gemütlich gemacht haben, ging es auch schon ans Kleider aussuchen. Zuerst durfte ich meine Faves raussuchen und gleich mal in die Kabine bringen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich gefühlt schon den halben Laden beiseite gelegt. Zum Schluss hatten dann auch meine Mama und die Mädels die Möglichkeit jeweils ein Kleid ihrer Wahl herauszusuchen. Das war auch wirklich interessant – meine Mama landete einen echt tollen Treffer muss man sagen (kleiner Spoiler: das wurde es aber dann doch nicht, aber schön war es trotzdem).

Allerdings konnte ich mich an diesem Tag noch nicht entscheiden.

Nach guten 2h der Anprobe (die gefühlt nur zehn Minuten gedauert hat, es war so lustig), kristallisierte sich dann schön langsam ein Favorit heraus. Allerdings konnte ich mich an diesem Tag noch nicht entscheiden. Immerhin stand noch ein zweiter Termin an. Zwei Wochen später fand bei Feinstens eine Daalarna Trunk Show statt. Dabei waren von dem Label Daalarna (die schönsten Kleider überhaupt!) noch mehr Kleider bei Feinstens zur Anprobe als sonst dort zu sehen sind. Ein spezielles Kleid habe ich vorab schon auf der Instagram Seite von Daalarna entdeckt und ich war damals schon verliebt. Nachdem ich also wusste, dass eben dieses noch kommen wird, fiel erstmal also keine Entscheidung.


 


Zwei Wochen später war ich dann wieder bei Manuela zu Besuch. Diesmal alleine. So komisch es sich anhört das alleine zu machen, muss ich euch sagen, dass es eine wirklich gute Entscheidung war. Ich wusste zu dem Zeitpunkt schon was die anderen zu den verschiedenen Kleidern sagen und was ihnen an mir gefällt. Weil meine Mama und meine Mädels einen super Geschmack haben, deckte sich das ohnehin mit dem was mir gefällt. Deshalb wusste ich, dass ich diese Entscheidung auch alleine treffen kann – ganz in Ruhe und ohne weiteren Einflüsse.

Ich schlüpfte hinein und Manuela und ich bekamen beide Gänsehaut.

Und dann konnte ich das Kleid probieren, das ich online schon sah. Leider hat es original einen anderen Rock als ich gerne haben würde aber dennoch war ich gleich verliebt. Der Stoff, die Details, die Schnittführung! Ich schlüpfte hinein und Manuela und ich bekamen beide Gänsehaut. Es war einfach so sehr ich selbst. Es hat einfach ein bisschen von allem – es ist glamourös, hat etwas von Coco Chanel und ist dennoch an den richtigen Stellen sexy. Und das Wichtigste: ich fühle mich damit einfach nur wohl. Ich sehe mich damit den Altar hinunter schreiten, vor Freude weinen, alle unsere Gäste umarmen, das komplette Hochzeitsmenü inkl. leckerer Torte verdrücken, Champagner trinken und bis in die frühen Morgenstunden durchtanzen. Oh Mann ich kann es nicht erwarten dieses Kleid zu tragen!

Jetzt heißt es aber erst mal warten. Am 28. März soll es aber dann endlich da sein und ich kann es wieder sehen. Dann sehe ich es vor allem erst mit dem richtigen Rock – es wird sicher mega aussehen, ich weiß es. Jetzt geht es aber erst mal auf die Suche nach den perfekten Hochzeitsschuhen. Solltet ihr diesbezüglich Tipps haben für mich, dann her damit.



 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Lena
    28/11/2017 at 16:07

    Was für eine tolle Geschichte!
    Aber was kostet das besagte Kleid, dass du dir ausgewählt hast denn jetzt, klingt auch nicht ganz so billig 🙂

    Liebe Grüße
    Lena

  • Reply
    Mirjam Hansen
    28/11/2017 at 17:38

    ach wie toll 🙂 seit ich bei dir von Finest gelesen haben, weiß ich genau wo ich in hoffentlich ein paar jahren mein Kleid suchen werde. Vielen dank dass du das alles mit uns teilst <3

  • Reply
    Sonja Louise
    02/12/2017 at 18:12

    Wirklich wunderschöne Fotos!
    Ich glaube es war richtig, dass du noch nicht sofort deinen Favoriten gekauft hast. Oft ist man dann auch einfach so überwältigt – gerade wenn der Laden so schön ist – dass einem die Dinge noch besser gefallen.
    Es freut mich, dass du nach deiner ersten schlechten Erfahrung, dann doch noch so ein tolles Erlebnis bei Finest hattest und dein Kleid gefunden hast!

    Alles Gute und Liebste Grüße,
    Sonja von https://searchingforkitsch.blogspot.de

  • Leave a Reply

    Close