Beauty

Tom Ford Lippenstifte: eine Liebesgeschichte

[Werbung] Kitschiger als der Titel dieses Beitrages geht’s ja kaum. Aber hey! Wenn’s wahr ist… Diese Liebesgeschichte hat mit einem PR-Sample begonnen und ist, so weit ich das jetzt beurteilen kann, eine never-ending Story.

   Tom Ford Lippenstifte: eine Liebesgeschichte


Was macht die Tom Ford Lippenstifte so besonders?

Das fängt schon mal beim Packaging an. Natürlich ist das nicht der Hauptgrund warum ich einen Lippenstift oder ein anderes Produkt gut finde, es spielt aber durchaus auch eine Rolle – keine Frage. Was aber besonders heraussticht ist die Qualität. Was wäre ich für eine Beauty-Bloggerin, wenn das nicht mein Hauptkriterium wäre? Cremig, leicht aufzutragen, langanhaltend (auch bei den nicht matten Farben) und super angenehm zu tragen auf den Lippen. Was zusätzlich noch besticht, ist die unfassbar riesige Shade-Range. Noch mehr verschiedene Farben hat in meinen Augen nur noch MAC. Hier ist echt für jeden etwas dabei. Vor allem was die Nudes/Beiges/Pinks betrifft ist man hier im Paradies gelandet.



Cremig oder Matt?

Ich besitze jeweils zwei Lippenstifte von den verschiedenen Finishes. Welches Finish man wählt, kommt auf den Look an den an haben will. Bei den cremigen Lippenstiften bekommt man ein cremiges, ganz leicht glänzendes Finish – wie bei den meisten cremigen Lippenstiften. Anders allerdings wie bei so manch anderen Marken, sind die cremigen Lippenstifte von Tom Ford auch überaus lange haltbar auf den Lippen. Ganz großer Plus Punkt dafür.

Auf die matten Farben bin ich erst vor kürzerer Zeit gestoßen. Die liebe Yanina (Makeup Artist in der Nägele & Strubell Makeup Lounge und im Geschäft) hat sie mir ans Herz gelegt. Zuerst nahm ich mal einen tollen kühlen Rosa Ton. Das ist eine derart tolle Farbe – alltagstauglich aber dennoch ein Farbklecks. Passt ganz besonders zu blonden Haaren! Love it. Als zweite Farbe, ein paar Tage später, kam dann der wunderschöne dunkle Rot Ton mit nach Hause – die perfekte Herbst Farbe. Ich hatte noch nie so angenehme matte Lippenstifte – sie fühlen sich auf den Lippen einfach nicht matt an. Unglaublich! Das Finish würde ich als samtig matt beschreiben. Es ist kein komplettes, ultra trockenes, pudriges Matt. So viel muss gesagt sein. Mich stört das nicht. Ich habe lieber ein angenehmes Gefühl auf den Lippen und kann diese auch noch aneinander reiben ohne, dass gleich die komplette Farbe abbröselt.

Ist der Preis gerechtfertigt?

Mit einem Preis von €55,95 sind wir hier schon in der obersten Liga angelangt. Ja, der Preis ist heftig. Ich sage auch nicht jeder muss das haben und jegliches Erspartes dafür aufwenden. Keinesfalls. Es gibt natürlich auch von anderen Marken unglaublich gute Produkte.

Werde ich mir allerdings noch mehr Farben zulegen? Auf jeden Fall. Bestenfalls dann, wenn es Prozente gibt (Stichwort Woman Day).

Tut mir der Gang zur Kassa jedes Mal weh? Absolut.

Bereue ich es danach ? Auf keinen Fall.

Mit teuren Makeup Produkten ist das immer so eine Sache. Den einen sind es die Produkte Wert – man schätzt das tolle Packaging, man erkennt den kleinen und feinen Unterschied zu anderen Produkten oder man findet genau hier die perfekte Farbe nach der man schon so lange gesucht hat. Zu den Personen gehöre ich. Für mich ist der Preis für das was ich bekomme also gerechtfertigt. Das muss aber am Ende des Tages jeder für sich entscheiden.

 


Meine Farben

von links nach rechts: Black DahliaPink Tease (matt), Pink Dusk (creme), Blush Nude (creme)



links: Pink Dusk, rechts: Blush Nude

links: Pink Tease, rechts: Black Dahlia


 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    bee
    04/10/2018 at 11:53

    sooo toll

  • Leave a Reply