Beauty

teuer gegen günstig | eure Dupe Wüsche und meine Entdeckungen dazu (Teil 1)

[Werbung] So ein richtig guter Dupe, das ist doch schon was Feines. Ihr wisst ja, dass ich ein großer Fan von high End Makeup bin. Ich liebe einfach den gewissen Luxus dahinter. Das heißt allerdings nicht, dass die Drogerie nicht so Einiges zu bieten hat. Ganz im Gegenteil. Wenn man sich ein wenig damit beschäftigt und herausfiltert, kann man so richtig feine Schätze finden. Die Drogerie ist auch der perfekte Spielplatz um Dupes zu finden – günstige Alternativen zu teuren High End Produkten. Ich habe euch auf Insta gefragt zu welchen High End Produkte ihr super gerne Dupes hättet. Darauf hin habe ich mich mit einer fetten Liste und meinen teuren Vergleichsprodukten zum Drogeriemarkt aufgemacht und erst mal so richtig geshoppt.

Eure Dupe Wüsche und meine Entdeckungen dazu

Kurzer Einführungstext vorne weg: ich habe nur zu jenen Dupe Wünschen auch tatsächlich welche gesucht, wo ich auch das teure Original schon besitze. Erstens wollte ich nicht unnötig teures Makeup dazu kaufen und zweitens muss ich ja bereits wissen wie das Original Produkt so ist, um auch eine Alternative dazu finden zu können Logisch würde ich sagen. Und zweitens konnte ich nicht zu jedem einzelnen Produkt einen Dupe finden. Zu manchen gibt es einfach keine Alternative. Oder zumindest keine die man in den österreichischen Drogeriemärkten so kaufen kann. Welche Produkte das im Genauen sind und warum ich denke, dass es dazu keinen Dupe gibt, ist ab nächsten Donnerstag unter diesem Link zu lesen.

Was ebenfalls noch folgt – und zwar am kommenden Dienstag – ist ein Video in dem ich die Dupe Produkte (oder zumindest viele davon) in Action zeige. Dort zeige ich dann auch Vergleichs-Swatches. Ich habe deswegen in diesem Beitrag darauf verzichtet. Ich finde, dass man das auf Bildern nie ordentlich wiedergeben kann und somit der Mehrwert für euch eher mittelprächtig ist. Hier geht’s zum Video!

Nichts desto trotz habe ich eine richtig gute Menge an Dupes für euch auf Lager. So viele sogar, dass ein Blogpost dafür nicht ausreicht. Viel Spaß also bei Dupes Teil 1!


Estée Lauder Double Wear Stay in Place Makeup [2N1] vs. Maybelline Superstay 24H Full Coverage Foundation [10 Ivory]

Ich war mir ziemlich sicher zur Estée Lauder Double Wear keine Alternative finden zu können. Bisher ist mir zumindest noch keine untergekommen. Im Zuge dieses Blogposts habe ich natürlich auch selbst ein wenig Internet Recherche betrieben und bin auf diesen Tipp gekommen.

Die beiden Foundations sind tatsächlich wahnsinnig ähnlich. Einziger Nachteil bei der Maybelline Foundation ist die schlechte Farb-Palette – aber das ist in der Drogerie leider meist so. Abgesehen davon kann ich nicht wirklich viel Unterschied erkennen. Die Deckkraft verhält sich sehr ähnlich – medium to full und verblenden lassen sich beide traumhaft. Auch die Haltbarkeit der Maybelline Foundation hat ich sehr überzeugt. Auch wenn sie (wie auch bei der Estée Lauder Foundation) kein komplett mattes Finish hat, sondern eher ein samtig natürliches, hält sich trotzdem den ganzen Tag und sieht perfekt aus.

Echt ein toller Fund!

 

Benefit POREfessional vs. NYX Professional Makeup Pore Filler

Der Benefit POREfessional ist einabsoluter Klassiker und auch bei mir sehr beliebt. Ich trage ihn zwar nicht jeden Tag aber vor allem dann, wenn ich die absolut perfekte Base haben muss/will. So einen Primer bei der Hand zu haben ist sicher eine feine Sache, vor allem dann wenn man zu vergrößerten Poren neigt.

NYX hat aber unsere Drogerie Wünsch erfüllt und durch den Pore Filler Primer ein nahezu identes Produkt auf den Markt gebracht. Auch von der Handhabung sind beide gleich. Wichtig ist nur eine kleine Menge davon zu verwenden und das auch nur dort wo man es benötigt. An diesen Stellen dann den Primer eher einpressen als verwischen. Dadurch erreicht man das schönste Ergebnis.

 

Tart Shape Tape [Light] vs. L’Oréal Paris Infaillible More Than Concealer [327 Cashmere]

Ich persönlich bin ja nicht so ein Fan des Tarte Shape Tape Concealers. Aber ihr habt euch einen Dupe gewünscht also here I am.

Als ich den relativ neuen L’Oréal Concealer zugeschickt bekommen habe war mir gleich klar, dass hier eventuell ein Dupe Versuch dahinter steckt. Ob dem wirklich so ist weiß ich natürlich nicht und es soll auch nicht negativ gemeint sein. Es wäre auch blöd einem wahnsinnig gut gehenden high End Produkt als Drogerie Marke nicht nacheifern zu wollen. Wie dem auch sei. Schon alleine das Packaging ist sehr ähnlich. Beide Produkte sind in einer eher dickeren Flasche und kommen mit einem ziemlich großen Applikator daher.

Vom Finish her sind beide auch sehr ähnlich. Das ist aber auch genau das was ich an beiden nicht mag. Mir sind sie einfach zu trocken und zu pappig in der Handhabung und im Ergebnis. Manche lieben das weil sie einfach einen full coverage Base wollen durch die man nichts mehr durchsieht und die alles versteckt was man so hat. Ich kann verstehen wenn man das für gewisse Looks haben will. Ich kann mir auch denken, dass gewisse öligere Typen eventuell schon ihre Freude daran haben werden, dazu kann ich aber nicht viel sagen.

Ein guter Dupe ist es aber allemal!

 

Tom Ford Matte Lipstick [04 Pussycat] vs. Gosh Velvet Touch Lipstick Matt [027 Mauve]

Zu keinem anderen Lippenstift bekomme ich derart viele Fragen wenn ich ihn trage wie zu 04 Pussycat von Tom Ford. Es ist ja auch eine wirklich tolle Farbe. Kein Wunder also, dass ihr dazu unbedingt einen Dupe wolltet. Auch hier war ich sehr skeptisch und eigentlich der Meinung keinen zu finden. Aber dann stand ich beim Gosh Counter und fand ihn.

Der von Gosh ist vielleicht ein klitzekleine (!) Spur dunkler bzw. satter in Farbe. Erkennbar ist das aber nicht wirklich. Sonst sprechen wir hier aber von fast dem gleichen Produkt. Mega! Ich bin gespannt wie viele von euch hier zuschlagen werden. Schreibt mir gerne diesbezüglich auf Insta – würde mich freuen wie ihr den Lippenstift findet.

 

Hourglass Ambient Lighting Powder [Dim Light] vs. Essence Pure Nude Highlighter [10 be my highlight]

Hier handelt es sich leider um einen etwas unrunden Dupe. Dennoch gut genug um ihn hier zu nennen. Ich war mir bei dem Hourglass Puder eigentlich ziemlich sicher nichts zu finden. Es gibt zwar Alternativen aus dem High End Bereich, in der Drogerie sieht es hier schon anders aus.

Vom Farbton und der Konsistenz sind die beiden Puder sehr ähnlich. Bei dem von Essence handelt es sich aber um einen Highlighter, weshalb auch der enthaltene Schimmer einfach eine Spur stärker ist. Auch das Hourglass Puder hat einen gewissen Glow an sich, das ist ja auch der Sinn hinter dem Puder, als Highlighter wäre es aber zu schwach. In Zeiten in denen ich zB eher zu trockener Haut neige kann ich das Hourglass Puder zB im ganzen Gesicht tragen, bei dem von Essence würde das nicht gehen. Auch wenn der Highlighter Effekt nicht so stark und nicht so metallisch ist wie bei anderen, würde ich die T-Zone dennoch damit aussparen. Als Highlighter Puder unter den Augen oder in den äußeren Bereichen des Gesichts macht es sich aber durchaus gut.

Und eine eher schlechte Nachricht habe ich noch für euch – I’m sorry. Das Essence Puder ist leider super schwer zu bekommen. Wenn dann habe ich es bisher nur bei den großen Essence Countern bei Müller gesehen. Dort aber auch nicht überall. Alternativ müsste man einfach online nachsehen.

Also wie gesagt, ein eher unrunder Dupe aber dennoch sehr nahe.

Becca Shimmering Skin Perfector Pressed [Opal] vs. Maybelline Face Studio Chrome Extreme Highlighter [300 Sandstone Shimmer]

Abgeschlossen wird der Beitrag aber mit einem mega Dupe Fund meinerseits. Die Vorschläge meiner Online Recherche waren mir im Falle von Becca Opal nämlich nicht gut genug. Meine eigene Suche hat dann den Maybelline Highlighter zu Tage getragen. Ich hatte nicht einmal mitbekommen, dass es von diesen Highlightern jetzt endlich auch die anderen Farben bei uns zu haben gibt. Ich hatte bisher immer nur 050 Molten Rosegold – der übrigens auch Hammer ist.

Zwischen Opal und Sandstone Shimmer ist wirklich so wenig Unterschied. Nicht nur was den Farbton angeht, sondern auch die Menge an Schimmer und die Qualität. Wenn ich einen Unterschied ausmachen sollte, dann würde ich sagen, dass Opal vielleicht eine mini Spur mehr in die Gold Richtung hängt und Sandstone Shimmer mehr ins Champagne geht. Das sieht man aber auch nur wenn man die Hand im Licht etwas hin und her bewegt und ganz genau schaut.

Genau so soll doch ein richtig guter Dupe sein! Ach, wie befriedigend.

 


Hier geht’s zum Dupes Teil 2 Beitrag.


 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Astrid
    11/04/2019 at 20:26

    Ein richtig toller Beitrag! Ich freu mich sehr auf Teil 2 und das Video. 😊

  • Leave a Reply