Beauty

teuer gegen günstig | eure Dupe Wünsche und meine Entdeckungen dazu (Teil 2)

[Werbung] Heute geht es gleich nahtlos weiter mit meinem Dupe Beitrag. Am Donnerstag ging Teil 1 davon online und ihr könnt annehmen, dass Teil 2 nicht weniger tolle Entdeckungen enthält. Solltet ihr Dupes Teil 1 noch nicht gesehen haben, würde ich euch zuerst dazu raten. Dort verrate ich euch einwenig zum Hintergrund des Ganzen und wie ich an die Geschichte auch herangegangen bin. Wenn ihr Teil 1 schon kennt, dann wünsche ich euch hiermit ganz viel Spaß bei Teil 2.

Eure Dupe Wünsche und meine Entdeckungen dazu

 

Smashbox Photo Finish Primerizer vs. Catrice Prime and Fine Aqua Fresh Hydro Primer

Wenn ihr mir schon eine Weile folgt, habt ihr bestimmt mitbekommen, dass ich ein großer Fan vom Smashbox Primerizer bin. Deswegen wollt ihr vielleicht auch einen Dupe dazu haben – weil ich ständig davon spreche/gesprochen habe. Verständlich.

Dupe fündig wurde ich bei Catrice. Der Hydro Primer ist mir hier gleich ins Auge gesprungen. Der musste einfach ein Dupe sein, dachte ich mir. Von der Konsistenz sind bei sehr ähnlich. Beide haben eine helle/weißliche Creme/Geld Textur. Der Primerizer ist im Vergleich vielleicht eine Spur flüssiger, was aber keine größeren Auswirkungen hat. Auftragen lassen sich beide ganz easy und fühlen sich super frisch an auf der Haut. Die Idee hinter beiden Produkten ist es massig Feuchtigkeit zu spenden und dadurch eine perfekte Basis für ein schönes frisches Makeup zu zaubern.

Einziger kleiner Unterschied: der Primerizer enthält Dimethicone und der Primer von Catrice nicht. Dimethicone ist in ganz vielen Skincare Produkten drinnen, meist in Primern weil dieser Inhaltsstoff die Haut optisch glättet (hallo Benefit POREfessional). Das spürt man an der silikonartigen (eher schmierigen) Textur von Produkten. Ihr wisst sicher was ich meine. Viele wollen das auch überhaupt nicht und hassen es wenn der Primer sich schmierig anfühlt. Kann ich auch verstehen – mich persönlich stört das bei Primer nicht, bei Skincare aber schon. Die Menge an Dimethicone im Smashbox Primerizer ist aber so wenig, dass man nur Anfangs einen Unterschied in der Trockenzeit und am Gefühl auf der Haut merkt. Nach einiger Zeit auf der Haut sehen beide Primer (oder die Haut unter den Primern) gleich aus und das Finish fühlt sich auch gleich an.

Ein toller Dupe also wie ich finde!

 

Benefit Hoola Bronzer vs. Misslyn Beach Please! Bronzing & Contouring Powder

Ich sag’s gleich vorne weg – ich hätte von dem Misslyn Bronzer (die Marke gibt’s übrigens bei Müller) eine andere Farbe wählen sollen (ich habe Nr. 51 Holiday Hooray!). Ich hatte den Hoola Bronzer nicht dabei und habe es auf gut Glück versucht. Es hätte noch so viele andere Farbtöne gegeben. Ich hätte den wärmeren Ton wählen sollen um genau an den Hoola Bronzer hinzukommen.

Aber eigentlich ist mir ja die Qualität und die Konsistenz wichtiger als der exakt gleiche Farbton – hier kann ja dann jeder den wählen, der ihm gefällt. Dennoch wollte ich den Dupe als zeigen, denn es ist ein tolles Alternativprodukt, das ich da gefunden habe. Alleine schon das Design und das Theme dahinter passt genau zusammen. Zufall? Maybe.

Was die Konsistenz und Qualität betrifft hat man das Gefühl, man hat mit dem gleichen Produkt zu tun. Beide Puder sind äußerst weich und fein. Das bedeutet aber auch gleichzeitig, dass viel Farbe abgegeben wird – in beiden Fälle. Was ich jetzt aber auch nicht negativ finde.

Wisst ihr was, ich bin eigentlich ganz happy, dass ich zur „falschen“ Farbe gegriffen habe, denn mir gefällt die von Misslyn sogar noch eine Spur besser als die von Benefit. Haha! Die ist kühler im Ton, was sie zur perfekten Bronzer/Contouring Mischung macht. Dazu ist mir der Hoola Bronzer nämlich ohnehin eine Spur zu warm. Was für ein Win also!

 

 

MAC Strobe Cream [Goldlite] vs. Catrice Golden Dust Highlighter Drops

Oh Mann ich sag’s euch. Was für ein Fund! Es ist nämlich gar nicht so leicht für die MAC Strobe Cream ein Pendant zu finden, denn ein klassischer flüssiger Highlighter ist sie ja nicht. Zumindest nicht in meinen Augen. Ich verwende die Strobe Cream um sie mit in Foundations zu mixen. Dafür ist sie einfach perfekt. Die meisten flüssigen Highlighter die man aber so in der Drogerie findet, sind nicht so wie die Strobe Cream – eben einfach nicht zu heftig metallisch und außerdem genau richtig im Gold Ton.

Die Catrice Golden Dust Highlighter Drops sind aber das perfekte Drogerie Gegenstück zur MAC Strobe Cream. Ich war so aus dem Häuschen als ich darauf gekommen bin – ich hatte das Catrice Produkt als PR-Sample nämlich schon eine Zeit lang zu Hause.

Wie auch die Strobe Cream wären auch die Golden Dust Drops kein normaler flüssiger Highlighter für mich. Sie eignen sich aber eben perfekt um zur Foundation hinzu gemixt zu werden. Eine matte Foundation bekommt so einfach ein bisschen mehr Strahlkraft und eine ohnehin schon glowy Foundation wird in noch ganz andere höhen geschossen.

 

Charlotte Tilbury Airbrush Flawless Finish Powder [1 Fair] vs. Maybelline Fit Me! Matte & Poreless [120]

       Zu Puder einen Dupe zu finden ist wahnsinnig schwierig. Die Unterschiede sind oft so fein, dass man sie im Geschäft so direkt gar nicht erkennen kann. Da ich aber schon einmal von dieser Dupe Möglichkeit gehört habe, traute ich mich dann doch drüber.

Von der Farbe sind die beiden Töne nicht ganz ident. Wiederum ist hier die Farbauswahl in der Drogerie eher schwierig. Nachdem die beiden Puder aber kaum Farbe abgeben, ist das nicht so wichtig an dieser Stelle. Interessanter ist da schon das Finish und die Qualität und die sind wirklich täuschend ähnlich. Beide Puder sind wahnsinnig weich und fein gemahlen. Auf der Haut geben beide ein schönes mattes aber nicht flaches Finish ab. Auch Poren werden optisch kaschiert ohne nach zu viel Produkt auf der Haut auszusehen.

Eine wirklich super Alternative also!

 

Hourglass Ambient Lighting Bronzer [Nude Bronze Light] vs. Catrice Sun Lover Glow Bronzing Powder [010 Sun-Kissed Bronze]

Wie auch schon beim Ambient Lighting Powder im ersten Beitrag meiner Dupe Serie, machte mir auch in diesem Beitrag wieder das Hourglass Puder ein wenig Schwierigkeiten. Im Grunde besteht auch hier wieder genau das gleiche „Problem“ – es gibt nichts genau Gleiches in der Drogerie, nur etwas wahninnig Ähnliches (was aber dennoch einen Unterschied im Finish macht).

Genau gleich wie in Teil 1 hat auch hier die Drogerie Alternative einfach um einiges mehr Schimmer Anteil. Auch wenn der Hourglass Bronzer auch nicht komplett matt ist und einen gewissen Glow an sich hat, haut der Catrice Bronzer auf dieser Front schon ein bisschen mehr auf den Putz. Ich finde beide Bronzer wahnsinnig schön, der von Catrice ist nur leider nicht ganz gleich einzusetzen. Er würde für mich eher als tatsächlicher Bronzer auf den High-Points im Gesicht und weniger als Bronzer/Contouring Powder (wie ich meine Bronzer sonst gerne verwende) durchgehen.

Also auch diesmal wieder ein eher unrunder Dupe aber er sollte dennoch genannt werden. Für mich ist der Catrice Bronzer einfach das logischste Pendant. Hourglass hat anscheinend alles richtig gemacht wenn es ihnen bis jetzt keiner nachmachen konnte.


You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Feinstens
    15/04/2019 at 10:29

    Wir freuen uns immer über solche Vergleiche der Preisklassen und finden es super, dass du uns alle da immer so am Laufenden hältst, liebe Ursula.
    Danke für diese beiden Beiträge. Super informativ! 🙂

  • Reply
    Sandra Slusna
    15/04/2019 at 14:02

    Richtig toller Beitrag, danke sehr für die Tipps Liebes! <3
    Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com/
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Reply
    Stephanie
    18/04/2019 at 19:34

    Richtig tolle Artikel, liebe Ursula! Gerne mehr davon 🙂 Ich habe mir einige Screenshots für den nächsten Drogerie-Besuch gemacht und bin gespannt. Bei Teil 3 bei der IT cosmetics foundation hab ich mich gefreut, nicht unnötig auf das teure Produkt gegriffen zu haben.
    Liebe Grüße Stephanie

  • Leave a Reply