Beauty

Strahlend in den Frühling – mein Weg zu gesunden, weißen Zähnen

Meine Zähne waren nicht immer so wie sie jetzt sind. Bis vor in etwa zwei Jahren gab es auch nicht wirklich viele Bilder von mir, auf denen ich bis über beide Ohren gestrahlt habe – eigentlich gar keine. Einfach, weil ich meine Zähne nicht schön fand und das Gefühl hatte, sie verstecken zu müssen. Dann kam die Zahnspange und mein Weg zu gesunden, und jetzt auch weißeren Zähnen begann. Wie ich jetzt meine Zähne pflege um ein natürliches Weiß der Zähne zu bekommen und auch zu erhalten, seht ihr im Beitrag.

Ich hätte mich wohl nie mit 23 Jahren über die Zahnspange drüber getraut, wenn es bei mir nicht noch einen „gesundheitsschädlichen“ Aspekt gegeben hätte, der mir nicht ganz so egal war. Meine Zähne befanden sich in einer Stellung, in der sie bei jedem Mal aufeinander beißen in klitzekleiner Bewegung verschoben wurden, weil sie eben nicht satt aufeinander trafen. Das hätte im Alter mit hoher Wahrscheinlichkeit zu großen körperlichen Anspannungen (vor allem in der Wirbelsäule) geführt, die nicht so einfach zu behandeln gewesen wären.

Ich bin so glücklich über die Entscheidung, mir die Zähne richten zu lassen. Erst danach habe ich bemerkt wie sehr mich doch die Fehlstellung gestört hat. Das habe ich so nie wahrgenommen, hätte es aber wahrscheinlich auch nie zugegeben. Jedenfalls gab es ab dem Tag, an dem die Spange endlich abkam, dann auch endlich wieder lachende Bilder von mir. Übrigens hatte ich den Blog damals schon, über meine Zahnregulierung habe ich allerdings nicht gesprochen…


Strahlend in den Frühling – weiße Zähne ohne Bleaching

Nach zwei Jahren Zahnspange könnt ihr euch vorstellen, dass man nicht von weißen Zähnen sprechen konnte. Vor allem, wenn man auch ganz gern Kaffee und Tee trinkt. Somit war ich bis vor Kurzem noch immer nicht 100% zufrieden. Nur gerade Zähne waren mir eben nicht genug, weiß mussten sie auch noch werden. Aber ich habe nicht die Absicht, derart strahlend weiße Zähne zu haben, bei denen man schon von 100 Metern Entfernung erkennt, dass ich bleachen war. Das ist nicht nur schädlich sondern finde ich persönlich zu übertrieben und muss nicht sein. Ein natürliches, wunderschönes Weiß, ohne Kaffee- oder Teerückstände ist doch am schönsten, oder was meint ihr?

Vor einiger Zeit hatte ich dann die Möglichkeit eine neue Produktserie von blend-a-med zu testen – die blend-a-med 3D WHITE LUXE Perfection Zahncreme, den blend-a-med 3D WHITE LUXE Whitening Beschleuniger und die Oral-B 3D WHITE LUXE Zahnseide.

Ich habe dabei gelernt, dass es eben nicht reicht gründlich zu putzen. Das ist zwar für eure Zahngesundheit wichtig, für das Entfernen von Rückständen auf den Zähnen helfen allerdings nur spezielle Produkte.

 

Step 1 – Zähne mit der Zahncreme gründlich putzen

Der erste Step ist wohl selbsterklärend. Zum Putzen verwende ich die blend-a-med WHITE LUXE Perfection Zahncreme und die Oral-B GENIUS elektrische Zahnbürste. Damit halte ich wirklich die zwei Minuten Putzzeit ein. Denn nicht nur zeigt es einem die Zahnbürste selbst an, wann man Position wechseln muss, sondern verbunden mit der Oral-B App kann man ganz genau mitverfolgen wie lange man schon geputzt hat und was noch vor einem liegt. Was ich auch absolut genial finde ist, dass man mit der App auch eine Positionserkennung aktivieren kann. Man sieht auf diese Weise also ganz genau welche Bereiche man noch vernachlässigt hat.

 

Step 2 – mit dem Whitening Beschleuniger die Zähne polieren

Nach dem Putzen folgen nun erneut 2 Minuten mit dem blend-a-med WHITE LUXE Whitening Beschleuniger. Verwendet wird dieser wie eine ganz normale Zahncreme, schmeckt nur ein wenig anders. Zusätzlich ist die Konsistenz ein wenig grober um wirklich alle Rückstände entfernen zu können.

Entweder ich bleibe bei der Zahnbürste im normalen Putz-Modus oder ich wechsle auf die Polier-Einstellung der Oral-B GENIUS. Sollten meine Zähne oder mein Zahnfleisch ein wenig beleidigt sein, verwende ich auch ganz gerne den Sensitiv-Modus.

Gamechanger

Bereits nach der ersten Anwendung hatte ich das Gefühl, dass sich meine Zähne anfühlen wie herrlich poliert (wie nach der Zahnhygiene beim Zahnarzt). Das hat mich natürlich neugierig gemacht und mich erst recht dazu motiviert wirklich jeden Tag zwei Mal nicht nur die Zahncreme, sondern auch den Beschleuniger zu verwenden.

Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass ich wirklich schon viele Whitening Produkte verwendet habe. Erst bei diesem habe ich allerdings wirklich Ergebnisse gesehen! Wo wird das wohl noch hinführen, wenn ich das Produkt erst bis zum letzten Rest verbraucht habe, wenn ich jetzt schon so happy bin mit dem Ergebnis!?

 

Step 3 – nicht auf die Zahnzwischenräume vergessen

Erst mit der Zahnspange habe ich begonnen mich auch um meine Zahnzwischenräume zu kümmern. VIEL zu spät! Hat man allerdings einmal begonnen und mitbekommen, was sich alles so verfängt im Laufe des Tages, kann man nicht mehr ruhig schlafen, wenn man zuvor keine Zahnseide in der Hand hatte.

Die Oral-B 3D WHITE LUXE Zahnseide hat direkt meine bisherige Zahnseide abgelöst. Der Faden hat nicht, wie sonst, eine runde, sondern eine flache Form. Das heißt, sie gleitet perfekt auch in die kleinsten Zwischenräume. Zusätzlich schmeckt sie auch herrlich nach Minze – das gibt noch einmal einen extra Frischekick.


*in freundlicher Zusammenarbeit mit blend-a-med (das ändert

jedoch nichts an meiner ehrlichen Meinung)

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Jasmina
    21/05/2017 at 9:37

    Danke für den Tipp – ich bin zugegebenermaßen vor allem abends zu faul lang zu putzen, das werde ich bald ändern. Ich habe mir letztens auch was bestellt – mal testen wie das so ist: https://www.meindm.at/pflege/shop/Mund–%26-Zahnpflege/Sonstige-Mundpflege/Rapid-white/Rapid-white-Bleaching-System/173915/2_10020350.action

  • Reply
    Leni
    22/05/2017 at 11:33

    Das hört sich richtig gut an, ich kämpfe schon lange mit meinen nicht ganz so strahlend weißen Zähnen! Super Tipp 😀
    xx leni von https://lenivienna.com

  • Reply
    Kathrin
    25/05/2017 at 10:50

    Toller Beitrag! 🙂 Ich finde es toll, dass du so ehrlich darüber sprichst. Die Produkte werde ich jetzt auch mal ausprobieren.
    Alles Liebe! ♡

  • Leave a Reply

    Close