Beauty

Skincare Update – meine Tipps gegen unreine Haut

[Werbung weil Produktplatzierung/PR Samples] Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal über meine Haut jammern werde. Nachdem sich die schwierigen Jugendjahre aus dem Staub gemacht haben, war ich von wirklich wunderschöner und unkomplizierter Haut gesegnet. Das aber leider nur so lange, bis ich die Pille abgesetzt habe und alles anders wurde.

Skincare Update

Hautverschlechterungen durch das Absetzen der Pille

Ich nehme jetzt ca. 5 Monate die Pille nicht mehr. Nach dem Absetzen habe ich auch mit Hautveränderungen gerechnet – habe ich doch genug darüber gehört und gelesen. Zunächst passierte allerdings gar nichts. Erst nach ca. 2 Monaten ging es los. Meine Haut veränderte sich von normal bis trockener Haut zu einem öligen/mischhautigen Etwas. Das war erst mal eine gewaltige Umstellung.

Damit einher kamen dann aber auch die Hautunreinheiten. Sie sitzen so richtig tief und sie sind gekommen um zu bleiben – so wirkt es zumindest für mich. Am Anfang war ich mir auch nicht ganz sicher, ob es tatsächlich hormonelle Unreinheiten sind oder, ob sonst etwas bei meiner Routine nicht stimmt. Da sich alles jedoch auf die Wangen konzentriert, habe ich meine Antwort. Habt ihr gewusst, dass Hautunreinheiten anhand der Stelle an der sie sich im Gesicht befinden einer Ursache zuordenbar sind? Es stimmt.



Meine Tipps um Hautunreinheiten in Schach zu halten

Eines sei gesagt – hormonelle Hautunreinheiten werden nicht rein durch äußerliche Einwirkung bzw. Kosmetik verschwinden. Ich habe also auch keine magische Lösung für uns alle parat. Was ich aber habe sind Tipps, die man super easy umsetzen kann um der Haut einfach zu helfen so gut wie möglich zu funktionieren. Es geht darum, von außen in einer Weise einzuwirken um die Situation nicht zu verschlimmern und die Selbstheilung zu stimulieren.

Ihr wisst ich schwöre auf meine SkinCeuticals Produkte. Wenn man erkennt, dass sie wirken wie nichts anderes zuvor, dann bleibt man treu. Ich durfte die Produkte vor einiger Zeit im Rahmen einer Kooperation mit der Marke kennen lernen und bin ab da an an sie verfallen.


Once again: Double Cleansing

Von Double Cleansing hört ihr hier auf meinem Blog nicht das erste Mal. In diesem Beitrag habe ich euch schon einmal im Detail davon erzählt.

Es geht darum zunächst die Haut von Makeup zu befreien, bevor es wirklich an die tiefe Reinigung der Haut an sich geht. Hört man nach der ersten Runde auf, hatte der Cleanser nur Gelegenheit den Schmutz/das Makeup zu entfernen, die Haut ist allerdings nicht richtig rein.

Deshalb entferne ich als ersten Schritt immer mein Makeup, bevor anschließend die eigentliche Gesichtsreinigung folgt. Mit der neu formulierten Gentle Cleanser Cream von SkinCeuticals bekommt man sogar Augen-Makeup mühelos ab (ich nehme alles mit einem feuchten Mikrofaser Tuch fürs Gesicht oder einem Waschlappen ab). Als zweiter Schritt folgt dann entweder noch eine Runde mit der Gentle Cleanser Cream (wenn meine Haut zu trockenen Stellen neigt) oder eine tiefe Reinigung mit dem neuen SkinCeuticals Soothing Cleanser Foam. Diesen liebe ich ganz besonders weil das Produkt direkt als samtweicher Schaum aus der Flasche kommt und vor allem wahnsinnig ergiebig ist. Ganz egal welchen der beiden ich verwende, fühlt sich meine Haut danach gereinigt aber nicht ausgelaugt an.

 

Regelmäßig Peelen

Es ist wichtig die Haut immer von alten Hautschuppen zu befreien um sie richtig atmen zu lassen und auch um zu verhindern, dass sich dadurch erst recht etwas bildet. Ich greife dafür täglich zu meinem geliebten Clarisonic Mia 2 der meine Haut mit ganz feinen Bewegungen (300 Schwingungen pro Sekunde!) so richtig tief reinigt und gleich alte Hautschuppen in einem Aufwisch mitnimmt. Meine Haut ist danach derart weich und zusätzlich habe ich das Gefühl, dass so auch die danach folgenden Seren besser aufgenommen werden können.

Zusätzlich zur Clarisonic Bürste, verwende ich ein exfolierendes Serum (Abends). Der SkinCeuticals Retexturing Activator wirkt vom Ergebnis her wie eine hochdosierte Glycolsäurebehandlung, allerdings ohne die Haut überzustrapazieren. Zusätzlich ist es sehr feuchtigkeitsspendend weshalb ich es auch ohne mein SkinCeuticals Hydrating B5 Serum (kommt Morgens zum Einsatz) verwende.



Feuchtigkeit nicht vergessen

Viele denken, dass man bei Hautunreinheiten der Haut ja nicht zu viel Feuchtigkeit geben darf. Das ist ein Irrglaube. Gibt man der Haut zu wenig Feuchtigkeit, macht man die Situation nur noch schlimmer. Es ist nur wichtig, auf die richtigen Feuchtigkeitsspender zurückzugreifen – bestenfalls sind diese ölfrei und nicht komedogen (komedogene Stoffe = Stoffe die Mitesser verursachen können). Ihr wisst, dass meine unbestrittene Wahl hier das SkinCeuticals Hydrating B5 Serum ist. Es ist ein Hyaluronsäure Serum, dass die Haut in bester erdenklicher Weise mit Feuchtigkeit versorgt. Es zieht vor allem sofort ein, was die Verwendung sehr angenehm macht.

Ich habe übrigens noch einen mega Tipp (direkt von der Trainingsmanagerin von SkinCeuticals aus Amerika) um noch mehr Feuchtigkeit für die Haut aus Hyaluronsäure zu holen. Dafür darf ich euch auf meinen letzten letzten Favoriten Beitrag verweisen. Glaubt mir – ihr werdet begeistert sein!

 

Auf mineralischen Lichtschutzfaktor umsteigen

Ebenfalls von der Trainigsmanagerin von SkinCeuticals bekam ich den tollen Tipp für das Gesicht auf mineralischen (statt chemischen) LSF zu setzen. Bisher verwendete ich den SkinCeuticals Ultra Facial Defence SPF 50 – ein absolut tolles Produkt. Dabei zieht der LSF allerdings in die Haut ein und kann (muss aber nicht) teilweise kontraproduktiv sein wenn man zu Hautunreinheiten neigt. Daher verwende ich jetzt den SkinCeuticals Mineral Radiance UV Defense SPF 50. Dieser hat auch eine leichte Tönung was ihn perfekt als leichte BB Cream oder auch als Makeup Grundlage macht.

 

Vorbeugen und Hautbild verbessern

Man darf vor lauter Bekämpfung der Hautunreinheiten nicht vergessen, die Haut generell von innen zu stärken was freie Radikale betrifft. Auch dadurch können sich nämlich noch zusätzliche Verschlechterungen ergeben. Perfekte für meine Situation ist das SkinCeuticals Phloretin CF Vitamin C Serum. Es enthält nicht nur hochdosierte Antioxidantien, sondern auch eine hohe Dosis an Vitamin C. So wirkt es von innen gegen freie Radikale und verhindert gleichzeitig Hyperpigmentierungen die als Überbleibsel der Unreinheiten bestehen können.



 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Close