Beauty

Neuzugang: Foundations die ich kürzlich getestet habe

[Werbung] Ich teste nicht so viele Foundations. Wenn ich etwas gefunden habe, das perfekt für mich funktioniert, bleibe ich dann meist lange Zeit dabei. Vor allem bei Foundations bin ich wirklich sehr heikel und eher skeptisch was Neuerungen betrifft. Das passt eigentlich gar nicht zu mir, denn ich liebe es neues Makeup zu testen. Grundsätzlich. Vor kurzem hat mich dann aber dennoch die Neugierde gepackt und ich habe mir vorgenommen, die drei Neuzugänge in meiner Sammlung zu testen und euch davon zu berichten. Here we are!

 Neuzugang: Foundations die ich kürzlich getestet habe

 


Clarins Skin Illusion Natural Hydrating Foundation SPF 15  (Farbe 110)


Was die Foundation verspricht.     „Be you. Be nude. Die Skin Illusion Serum-Foundation vereint die Fluid-Textur eines Serums mit der perfekten Konzentration an Pigmenten, für ein ultra-natürliches, gleichmäßiges Finish, das die Haut nicht belastet. Ein paar Tropfen reichen aus, um den Teint sofort zu verschönern. Nicht fettende Öle in subtiler Dosierung garantieren ein einzigartiges Anwendungsgefühl. Die Foundation ist leicht aufzutragen und sorgt für einen sofortigen Frische-Effekt. Tag für Tag ist die Haut natürlich gleichmäßig und strahlend schön.“ (Quelle: Clarins.de)



Deckkraft.     Wir haben es hier mit einer leichten bis mittleren Deckkraft zu tun die sich aber schön  zu einer guten mittleren Deckkraft schichten lässt. Ich habe zum Auftragen einen dichten Makeup Kabuki Pinsel verwendet (Morphe M439). Mit einem Beauty Blender lässt sie sich bestimmt auch gut auftragen, durch die dünne Konsistenz verschwindet aber bestimmt einiges an Produkt im Schwamm. Das führt zu weniger Deckkraft und etwas mehr Produktaufwand.

Finish.     Nachdem es als feuchtigkeitsspendende Foundation bezeichnet wird, habe ich mir ein dewy Finish erwartet. Dem ist aber nicht so. Auf der Haut trocknet die Foundation zu einem natürlichen Finish – nicht zu glänzend und auch nicht zu matt. Mit Puder fixiert hält sich dieses Finish auch sehr lange auf meiner Mischhaut. Die Aussage „ultra-natürliches und gleichmäßiges Finish“ kann ich so bestätigen. Die Haut wird wunderschön weichgezeichnet ohne aber puppenhaft zu wirken. Durch das nicht zu matte und auch nicht zu glänzende Finish wirkt sich zusätzlich auch sehr natürlich.

Konsistenz/Handhabung.     Viele Foundations die in einem Dropper kommen sind von der Konsistenz sehr flüssig. Das ist auch hier nicht anders. Oft deutet das daraufhin, dass man es mit einer sehr leicht deckenden und eher glowy Foundation zu tun hat. In diesem Fall ist das allerdings nicht so – wie beim Punkt Finish schon erwähnt. Die flüssige Konsistenz macht es sehr einfach mit der Foundation zu arbeiten. Man könnte sie einfach zB. auch hervorragend mit den Fingern verblenden. Ich habe die Foundation direkt auf mein Gesicht aufgetropft und sie dann verblendet, man kann sie aber auch zuerst auf den Handrücken geben und von dort Produkt aufnehmen.

Haltbarkeit.     Dafür, dass wir es hier mit einer feuchtigkeitsspendenden Foundation zu tun haben, ist die Haltbarkeit erstaunlich. Einen Arbeitstag hält sich ohne Probleme stand. Für den Abend müsste ich persönlich dann noch einmal mit Puder nachbessern, es soll aber Schlimmeres passieren. Trockene Hauttypen werden damit auch ihre Freude haben – wenn die Haut es zulässt einfach das Puder weglassen und fertig.

Fazit.     Ein absolut wunderschöne Produkt und genau das Richtige für alle die eine feuchtigkeitsspendende Foundation suchen ohne ein mega dewy Finish dafür zu bekommen. Für mich ist sie die perfekte Alltags-Foundation die für so gut wie jeden Hauttyp passt (bis auf sehr ölige Haut). Empfehlung also von mir!

Preis.      € 39,90 für 30ml

 

hier shoppen

 


Catrice All Matt plus Shine Controll Makeup (Farbe 028)


Was die Foundation verspricht.     „Die perfekte Grundlage für jeden Make-up Look: ein mattierter Teint. Das All Matt Plus Shine Control Make-up agiert wie eine zweite, unsichtbare Haut. Ungewünschter Glanz wird kontrolliert, der Teint mattiert und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Gleichzeitig ist das Make-up ölfrei, langanhaltend und hat eine hohe Deckkraft, die kleine Makel optisch verschwinden lässt. Lichtreflektierende Pigmente sorgen für ein seidig-mattes Finish und ein makelloses, frisches Aussehen.“ (Quelle: Catrice.eu)



Deckkraft.     Hier haben wir es mit einer medium bis full Coverage zu tun. Wie so viele matte Foundations lässt auch diese hier sich perfekt schichten – solange, bis kein Muttermal mehr sichtbar ist. Ich liebe Foundations mit einer Deckkraft wie bei dieser. Damit habe ich es selbst in der Hand – soll es weniger Deckkraft sein mische ich einfach etwas Primer oder Moisturizer in die Foundation.

Finish.     Matt steht drauf und matt ist drinnen. Allerdings kein trockenes Matt. Ich bin ja kein Fan von absolut matten Finishes auf meiner Haut. Es soll nur soweit matt sein, dass die Foundation dadurch gut hält und nicht nach fünf Minuten zu einer Speckschwarte mutiert. Hier wurde in meinem Augen alles richtig gemacht. Die Foundation hält bombenfest und sieht wunderschön aus auf der Haut. Das Finish würde ich in Summe als samtig beschreiben.

Konsistenz/Handhabung.     Durch die etwas dicklichere (aber wunderbar cremige) Konsistenz, wirkt die Haut wie weichgezeichnet – ich bin ein ganz großer Fan von Foundations, die diesen Effekt haben (sehr ähnlich zur Estée Lauder Double Wear was das betrifft). Auch hier habe ich mit meinem Morphe M439 gearbeitet obwohl ein Beauty Blender hier auch eine sehr gute Wahl wäre. Je nachdem was einem lieber ist. Die Foundation kommt übrigens in einem Pumpspender – für den Preis nicht oft aber dafür umso lieber gesehen. Großes Plus also auch dafür.

Haltbarkeit.     Was die Haltbarkeit betrifft kann diese Foundation mit meinen beiden geliebten langanhaltenden Foundations – Estée Lauder Double Wear & YSL All Hours – leicht mithalten. Generell würde ich die Foundation nicht als Drogerieprodukt erkennen, würde ich die Verpackung nicht sehen.

Fazit.     Ich denke ihr könnt es euch schon denken wir mein Fazit ausfällt. Ich bin absolut überzeugt von dieser Foundation. Ich war ja bisher nicht so wirklich ein Fan von Drogerie Foundations – wahrscheinlich einfach, weil ich bisher noch nie so gute probiert habe. Diese hier macht aber Lust auf mehr. Vor allem für diesen Preis so etwas qualitativ hochwertiges zu bekommen, macht wirklich Spaß.

 

Preis.     € 6,45 für 30ml.

 

hier shoppen

 


Catrice HD Liquid Coverage Foundation (Farbe 040)


Was die Foundation verspricht.     „Die HD Liquid Coverage Foundation fühlt sich an wie eine zweite Haut und verleiht  dabei einen perfekten Teint!  Die ultra-leichte, flüssige Textur mit hoher und gleichzeitig natürlich aussehender Deckkraft  deckt Unreinheiten ab und mattiert die Haut. Für einen Halt von bis zu 24 Stunden.“ (Quelle: Catrice.eu)



Deckkraft.     Hier haben wir es mit einer mittleren Deckkraft zu tun. Wie weiter oben schon angemerkt ist das nicht etwas, das man sich von einer Dropper Foundation erwartet. Vor allem auch nicht das matte Finish, aber dazu später. Auch diese Foundation lässt sich schön schichten, wen auch ein bisschen weniger angenehm weil sie doch recht schnell trocknet. Die Foundation wird aber dennoch schön, verrutscht nicht oder wird fleckig.

Finish.     Vom Finish her sind wir hier im sehr matten Bereich. In meinem Augen sogar noch eine Spur matter als bei der Catrice All Matt Foundation. Das hätte ich mir wirklich nicht erwartet. Das ist aber per se jetzt nicht schlecht – manche sind auf der Suche nach genau so einem Finish. Mir persönlich ist das eine Spur zu viel – rein von der Optik. Auf der Haut fühlt sie sich nicht wirklich austrocknend an. Da es sich hier um eine HD Foundation handelt und der Sinn der Sache der ist, dass die Haut auch wie Haut aussieht, wird allerdings nicht sehr viel weichgezeichnet. Ich persönlich mag das nicht so sehr. Meine Haut ist an manchen Stellen von Unreinheiten geplagt und meine Foundation muss alles dafür geben, diese Unebenheiten weniger wirken zu lassen. Mit einer HD Foundation geht das nicht so gut. Will ich mit meiner Foundation einfach nur den Teint ausgleichen, wäre ich super happy damit. So allerdings, bin ich nicht ganz so ein großer Fan – das liegt aber nicht an Catrice, sondern an allen HD Foundations da draußen.

Konsistenz/Handhabung.     Die Foundation ist sehr flüssig. Ich habe sie, wie bei der Clarins Foundation direkt auf die Haut aufgetropft und dann mit dem Morphe M439 verblendet. Auf den Beauty Blender würde ich hier wiederum verzichten. Der würde einfach zu viel Produkt aufsaugen. Durch die leichte Konsistenz lässt sich die Foundation super easy verblendet und man bekommt auch mit dem Fingern bestimmt ein schönes Finish zustande.

Haltbarkeit.     Die Foundation hält wirklich gut. Sie hat sich den Tag in keine Fältchen abgelegt oder ist an den üblichen Stellen aufgebrochen oder Ähnliches. Dafür ein großes Plus. In der T-Zone wurde ich dann gegen Mittag jedoch relativ ölig, trotzmattierenden Primer. Das ist jetzt nicht so schlimm, bei den beiden anderen Foundations (vor allem bei der All Matt) war das allerdings nicht der Fall.

Fazit.     Müsste ich ein Ranking der drei Foundations aus dem Beitrag machen, wäre diese hier ganz hinten. Es ist keine schlechte Foundation. Sie sah auch den ganzen Tag über schön aus. Dennoch hat sie nicht mein herzerobert. Es ist einfach eine Mischung aus verschiedenen Faktoren warum ich nicht ganz so überzeugt bin. Beachtet aber, dass das nur für meine Haut gilt.

 

Preis.     € 6,95 für 30ml.

 

hier shoppen

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sandra Slusna
    26/09/2018 at 13:34

    Danke für deine Meinung! Super Beitrag. <3

  • Leave a Reply