Beauty

Naturkosmetik Makeup Look | die besten Produkte

[Anzeige] Thematisch anschließend an meinen Naturkosmetik Skincare Beitrag von vor zwei Wochen, geht es auch heute wieder um Naturkosmetik. Diesmal aber um das Thema Makeup. Um ehrlich zu sein, Naturkosmetik Makeup war bei mir bislang gar nicht am Schirm. Der altmodische Öko Staub lag da schon sehr dick oben drauf in meinem Kopf. Gott sei Dank habe ich dem Ganzen gemeinsam mit Staudigl eine Chance gegeben und wurde regelrecht umgehauen. Wer hätte gedacht, dass man hier derart tolle Produkte findet, die teilweise sogar meine konventionellen Produkte ausstechen.

 Naturkosmetik Makeup Look

Im Unterschied zu konventioneller dekorativer Kosmetik, verzichtet Naturkosmetik auf sämtliche synthetische Inhaltsstoffe. Dadurch können Hautreizungen vermindert werden und es gelangen keine ungewollten Stoffe in unseren Organismus. Wie auch bei Skincare Produkten setzen die verschiedenen Naturkosmetik Makeup Hersteller auf rein natürlich gewonnene Stoffe. Unsere Haut kann die verwandten Strukturen der Inhaltsstoffe besser „erkennen“ und dadurch sehr gut ertragen.

Beim Thema Skincare war mir das sehr einleuchtend. Beim Thema Makeup habe ich mir bisher noch nicht so viele Gedanken dazu gemacht. Vor allem, weil ich ohnehin dachte dekorative Naturkosmetik sei ohnehin nichts für mich. Meine Makeup Produkte müssen perfekt funktionieren. Ich will auch bei reinen Naturprodukten keine Abstriche in der Performance machen. Das Argument „Natur Pur“ ist mir nicht genug. Ein Naturkosmetik Makeup Produkt kann mich nur dann überzeugen, wenn es mit konventionellen Produkten in der Performance mithalten kann. Ihr könnt euch also vorstellen wie gespannt ich auf diese Testphase war. Ich durfte mich durch alle Produkte testen die mich interessierten. Auf diese Weise haben sich ganz viele Favoriten herauskristallisiert, mit denen ich dann den Look aus diesem Beitrag geschminkt habe.

Im weiteren Text erkläre ich euch nicht nur wie ich den Look geschminkt habe, sondern verliere auch noch ein paar Worte zu den einzelnen Produkten. Eines sei vorweg gesagt, ich bin positiv überrascht – wobei das wahrscheinlich noch eine Untertreibung ist!



der Makeup Look – Step by Step

Step 1: Base.     Egal welcher Makeup Look es werden soll, Primer muss sein. Ich greife dabei am liebsten zu einem feuchtigkeitsspendenden Primer, der meiner Haut einen schönen Glow gibt aber sie dennoch gleichzeitig optisch glättet. Ich habe dafür den Jane Iredale Smooth Affair Primer verwendet. Ein absolut toller Primer der nicht nur himmlisch riecht, sondern auch die Haut perfekt vorbereitet. Die Foundation meiner Wahl wird einige von euch erstaunen. Auch ich habe nicht gedacht, dass ich so ein großer Fan von diesem Produkt sein werde. Die Rede ist von der Kjaer Weis Foundation [Farbe Paper Thin]. Wow. Das ist wohl eines der Produkte, das mich am meisten beeindruckt hat. Wie man sehen kann, habe ich sie in den letzten Monaten auch schon des Öfteren verwendet. Oft habe ich auch Fragen von euch danach bekommen, die ich dann leider nicht beantworten konnte. Sorry erst mal dafür. Aber zurück zur Foundation. Am liebsten trage ich sie mit einem Beauty Blender auf. Das Finish wird dadurch derart makellos, dass ich jedes Mal wieder begeistert bin. Das Produkt ist super easy anzuwenden – man muss nicht herum patzen, funktioniert auch unterwegs und dient auch gleichzeitig als Concealer wenn es sein muss. Das Finish ist übrigens wunderschön glowy und das Produkt generell sehr feuchtigkeitsspendend. Und im Gegensatz dazu was ich mir eigentlich von so einer Kompakt-Foundation erwartet habe, fühlt sich das Produkt auf der Haut super leicht an.

Step 2: Cover & Highlight.     Auch der Concealer meiner Wahl hat sich schnell zu einem Lieblingsprodukt entpuppt. Vielen von euch dürfte die Marke bekannt sein. Es geht um den „Un“ Cover-Up Concealer [Farbe 11] der Marke RMS. Ebenfalls ein wunderbares Produkt. Mein Tipp: nehmt euch den Concealer für unter die Augen eine kleine Spur heller, dann bekommt ihr einen tollen Highlighter Effekt der euch gleich ein paar Stunden Schlaf schenkt. Solltet ihr damit lieber Unreinheiten abdecken wollen, benötigt ihr die Farbe natürlich genau passend zu eurem Hautton. Bevor Puder an die Reise kommt, verwende ich zuvor noch den RMS Magic Luminizer Cream Highlighter. Noch eines meiner absoluten Lieblingsprodukte – was meine komplette Highlighter Sammlung angeht. Um den Look zu fixieren bzw. an gewissen Stellen noch ein wenig Deckkraft hinzuzufügen, verwende ich das Jane Iredale gepresstes Puder SPF 20 [Farbe Radiant]. Das trage ich vor allem über meine Unreinheiten auf um sie noch eine Spur mehr zu verstecken. Auf diese Weise muss ich nicht so viel Concealer oder Foundation verwenden und habe dennoch alles schön kaschiert.

Step 3: Contour & Brows.     Es gibt bei mir keinen Look bei dem kein Bronzer und/oder Contouring Powder zu Anwendung kommt. Gut, dass es das Und Gretel Sunne Lifting Modellage Puder [Farbe Bero] gibt denn dieses Duo ist der Hammer. Ohne Witz, die Contouring Seite ist eines der besten Contouring Puder, das ich habe und auch der Bronzer kann sich absolut sehen lassen. Ebenfalls sehen lassen kann sich die Plume Science Brow Pomade [Farbe Ashy Daybreak]. Von der Konsistenz ist sie etwas dünner als konventionelle Vergleichsprodukte, was das Finish aber gleichzeitig natürlicher und nicht so aufgemalt aussehen lässt. Zusätzlicher Bonus: das Produkte enthält natürliche wachstumsfördernde Inhaltsstoffe, die mit der Zeit die Augenbrauen voller werden lassen. Zum Schluss folgt dann für meine Augenbrauen noch eine Ladung Jane Iredale Augenbrauen Gel [Farbe Clear], damit auch alles dort bleibt wo es hingehört.



Step 4: Augen.     Neben der Foundation sind die Augen bei diesem Look mein Favorit. Der Lidschatten ist einfach der Burner. Ihr habt auf Instagram schon so oft danach gefragt, leider konnte ich euch aber nicht antworten. Für den Look habe ich zunächst den RMS Swift Shadow [Farbe Garden Rose] im äußeren Augenwinkel verblendet. Die meiste Konzentration der Farbe liegt ganz nahe beim Auge. Um dem Look noch ein wenig Tiefe zu verleihen, habe ich den RMS Swift Shadow [Farbe Enchanted Moonlight] ganz gezielt und mit leichter Hand im äußeren V verblendet. Ein ganz wichtiger Step der bei mir fast bei jedem Makeup Look vorkommt, ist einen hellen schimmernden Lidschatten im inneren Augenwinkel zu verwenden. Meine Wahl war hierfür der Kajer Weis Eyeshadow [Farbe Cloud Nine]. Um die Augen zu komplettieren, folgte dann noch der Jane Iredale PureLash Extender & Conditioner als Primer und die Und Gretel Wint Mascara [Darkest Black] – eine ganz tolle Kombination.

Step 5: Lippen.     In der Naturkosmetik gibt es ganz wunderbare Lippenprodukte. Meine liebsten habe ich in dem Look verwendet. Zum einen ist das der Kjaer Weis Lip Pencil [Farbe Rose]. Das ist für mich die perfekte Alltagsfarbe und die Qualität ist wunderbar. Ich bin wirklich ganz verliebt in das Produkt und habe es permanent in Verwendung. Auch dazu habe ich in den letzten Wochen und Monaten unzählige Fragen bekommen. Der dazu passende Lippenstift ist der Kjaer Weis Lipstick [Farbe Honor]. Wiederum stimmt die Qualität absolut! Ich habe ihn ständig in Verwendung und kann von der Farbe kaum genug bekommen. Um den Lippen einen leichten Ombre Effekt zu geben und auch die Möglichkeit zu haben euch so viel wie möglich in Aktion zu zeigen, habe ich dann noch den Dr. Hauschka Lip Crayon [Farbe 01] verwendet (war eine limited Edition – die Jane Iredale Crayons sind aber sehr vergleichbar).

Step 6. Finish.     Den perfekten Blush für den Look war der Jane Iredale Blush [Farbe Copper Wind]. Um den Look abzuschließen und der Haut noch einen extra Kick Glow zu geben, habe ich dann noch den Omorovicza Magic Moisture Mist verwendet. Bei mir muss es immer eine Art Finishing oder Setting Spray sein. Diese lassen alles perfekt miteinander verschmelzen und geben einen wunderschönen Glow.



Day to Night – Alternative Farbe für die Lippen

Weil der Farbton einfach zu schön ist und ich euch diesen einfach nicht vorenthalten wollte, zeige ich euch noch eine Alternative für die Lippen. Das transformiert den Look komplett und macht ihn Abend-tauglich. Die Rede ist vom Kjaer Weis Lipstick [Farbe KW Red]. Nicht nur die Qualität ist hier wieder „on point“, auch die Farbe ist nicht zu übertreffen. Wenn ich an den perfekten rotten Lippenstift denke, dann sieht er genau so aus – satte Farbe, samtig im Finish, leichter Blaustich. Der dazu passende Lipliner darf natürlich auch nicht fehlen – Kjaer Weis Lip Pencil [Farbe Classic]. Vor allem bei knalligen Farben ist Lipliner besonders wichtig.

Zusätzliche Lieblingsprodukte

Leider konnte ich mir bei dem Look nicht alle Lieblingsprodukte ins Gesicht klatschen. Deshalb füge ich euch sie noch auf diese Weise an. Ganz oben auf der Liste steht nämlich für mich auch noch der Omorovicza Complexion Perfector SPF 20 [Farbe Medium]. Dabei handelt es sich um eine wunderbare BB Cream, die ihr übrigens in diesem Video in Aktion sehen könnt.

Wenn es für jemanden ein wenig Glanz auf den Lippen sein soll, kann ich euch das Kajer Weis Lipgloss [Farbe Cherish] empfehlen – wunderbar pflegend auf den Lippen und tolle Farbe.


10% Rabattcode für alle

Das Team von Staudigl war wieder so nett mich mit einem Rabattcode für euch auszustatten!

Bis einschließlich 17.2.2019 gibt es für alle mit dem Code “GiveHerGlitter“ 10% Rabatt auf die Produkte aus dem Blogpost.

Code gilt für den Online Shop und auch das Geschäft in der Wollzeile in Wien.

Happy Shopping! 


You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Feinstens
    28/01/2019 at 12:34

    Liebe Ursula,
    wir sind begeistert, dass du uns diese Naturkosmetikprodukte vorstellst. Vor allem, weil sich unsere Einstellungen diesbezüglich mit deiner sehr decken. Wir sind zwar ein Fan von natürlichen Produkten, dennoch sind Abstriche nicht so unser Ding. 😉
    Umso schöner, dass du so eine tolle Empfehlung abgeben kannst!

  • Reply
    Melanie Helmer
    03/02/2019 at 15:11

    Was für ein außergewöhnliches Tages Make up. Die Farben vom Male up passen einfach perfekt zu deinem teint. Werde mir die Sachen selbst auch bestellen.
    Liebe Grüße
    Melly von Wimpernverlängeung Salzburg

  • Leave a Reply