Beauty

Meine ältesten Beauty Faves

Als ich letztens so darüber nachdachte, was eigentlich meine ältesten Faves sind die sich bis jetzt in meiner Makeup Lade gehalten haben und nach wie vor in Verwendung sind, war die Beitragsidee geboren. Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber mit so manchen Beauty Produkten verbinde ich wirklich Erinnerungen – bestimmte Lebensabschnitte, Situationen etc. Ja, ich habe eine enge emotionale Beziehung zu meinen Makeup Produkten. Call me crazy, but that’s who I am.

Aesop Parsley Seed Masque: Diese Maske begleitet mich schon seit so langer Zeit. Damals hatte ich noch nicht einmal diesen Blog hier. Ich weiß noch, dass mir mein Liebster sie aus Zürich mitnahm, weil es bei uns noch so schwierig war an die Aesop Produkte zu kommen. Sidenote: in der Wiener Innenstadt macht übrigens bald ein Store auf! Jedenfalls ist das eine reinigende aber gleichzeitig beruhigende Maske. Ich liebe sie weil ich einfach spüre wie gut sie für meine Haut ist. Egal welcher Pflegelinie ich treu bin (ihr wisst ich schwöre auf Skin Ceuticals), diese Maske wird immer Teil meiner Routine sein.

 

Laura Mercier Radiance Primer: Wenn ich nachzählen müsste wie oft dieser Primer schon am Blog vorkam… Ihr denkt euch wahrscheinlich: „Ok, Ursi. Wir haben’s kapiert, du liebst diesen Primer!“ Ja das tue ich – heiß und innig wenn man so schön sagen möchte. Er wird wohl immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen für dieses Produkt geben.



Catrice Liquid Camouflage Concealer „020“: Gut, dieser Concealer ist jetzt wohl auch keine Überraschung. Für mich ist das der allerbeste Concealer den die Drogerie zu bieten hat. Darüber hinaus hat er bisher alle meine anderen high-end Concealern mit ausgeschlagen. Wer ihn nicht getestet hat ist selber Schuld! Allerdings sollte ich das nicht so publik machen, denn meistens ist es so, dass er in der Filiale in der ich  gerade bin nicht erhältlich ist wenn ich ihn nachkaufen will… Naja. Aber ich verrate es euch dennoch.

 

Chanel Vitalumière Aqua: Als ich diese Produkte für den Beitrag heraussuchte war mir klar, dass diese Foundation einfach Teil davon sein muss! Wow – ich habe diese Foundation verehrt und habe sie nach wie vor in meiner Kollektion. Auch hier sprechen wir über ein Produkt, dass ich schon vor dem Blog kennen und lieben gelernt habe. Nachdem ich aber konstant am Probieren neuer Produkte bin und ich mich dann schnell ablenken lassen, geriet diese Foundation leider ein wenig in Vergessenheit. Ich werde auf jeden Fall wieder darauf zurückgreifen demnächst. Sie gibt einfach ein so wunderschön natürlich Finish aber dennoch eine gute Ladung Deckkraft. Am liebsten trage ich sie übrigens mit den Fingern auf, so wird das Ergebnis am schönsten.

 

Mac Mineralize Skinfinish Natural: Ein absoluter Klassiker. Wer hat es nicht zumindest einmal in seinem Leben besessen? Ganz früher verwendete ich das Studio Fix Puder – dieses deckt mehr (was ich wollte denn das Puder war meine einzige Base). Das Mineralize Skinfinish ist aber perfekt für all jene die kein allzu mattierendes Puder haben wollten.

 

Mac Cream Colour Base „Hush“: Es gibt inzwischen schon so viele Highlighter am Markt, dass man wirklich den Überblick verlieren kann. Lange bevor der Hype um diese Produktkategorie anfing, gab es schon gaaanz lange die Mac Cream Colour Bases. Im Grunde handelt es sich um Cream Highlighter mit dem schönsten Finish überhaupt. Ich halte nicht viel von flüssigen/cremigen Highlightern – mir ist das Ergebnis dabei meist zu langweilig oder ich habe das Gefühl die Foundation darunter wird versaut. Ganz anders verhält sich dazu die Cream Colour Base – vor allem in der Farbe „Hush“! Aufgetragen mit einem feuchten Beautyblender bekommt ihr das schönste Ergebnis überhaupt und seht aus als hättet ihr einen wunderschönen „Healthy Glow“ – absolut ohne Glitzer oder extrem aufzufallen. Es lässt sich wirklich schwer erklären aber glaubt mir wenn ich euch sage ihr werdet es lieben. Lasst euch übrigens nicht von der Farbe im Tiegel abschrecken – selbst für sehr helle Hauttöne wird er hervorragend passen!

 

Mac Extended Play Gigablack Lash: Das ist meine absolute Lieblingsmascara für den unteren Wimpernkanz. Ihr denkt euch wohl warum ich nicht meine normale Mascara dafür verwende? Naja einfach weil mein unterer Wimpernkranz irgendwie komisch ist und ich nur mit dieser Mascara ein schönes Ergebnis hinbekomme. Die Bürste ist einfach perfekt dafür! Was allerdings noch dazu kommt: trotz dem, dass es sich dabei um keine wasserfeste Mascara handelt verschmiert sie überhaupt nicht (was ein weiteres Muss ist für meine unteren Wimpern).



Essence All About Nudes Palette: Die wohl günstigste und beste Palette in der Drogerie bisher! Die Qualität der Lidschatten ist einfach so gut, ich kann es kaum glauben, dass sie so günstig ist. Ihr seht, dass ich sie schon sehr oft verwendet habe. Ich greife immer dann zu dieser Palette wenn ich einen unkomplizierten, schnellen aber schmeichelnden Makeup Look will. Ich werde immer sehr oft nach wirklich guten Paletten mit natürlich Farben gefragt – here you go!

 

Catrice Sun Glow Matte Bronzing Powder Medium Skin: Bis auf meinen geliebten Laguna Bronzer, sind alle meine anderen Favoriten in dieser Kategorie aus der Drogerie. Ich finde wirklich, dass es hier vor allem Catrice und L’Oréal es absolut bringen! Schon unfassbar lange liebe ich den Catrice Sun Glow Bronzer Matte – ich meine seht euch nur die Verpackung an, zerstörter geht ja kaum. Ich muss dazusagen, dass es sich dabei wohl schon um den dritten oder vierten davon handelt.

 

Maybelline Colour Tattoo „on an on bronze“: Immer wenn ich diesen Lidschatten trage kommen unzählige Fragen dazu welcher es denn wohl ist. Auch hier haben wir wieder einen Kandidaten, der schon vor dem Blog zu mir gehörte. Generell sind alle Maybelline Colour Tattoos der Hammer. Also egal welche Farbe euch gefällt, greift zu. Einmal aufgetragen halten sie wirklich den ganzen Tag und verschmieren weder noch setzen sie sich irgendwo in einer Falte ab wo sie nicht hingehören. Man kann sich (neben den schönen Farben) also absolut auf die Qualität verlassen und so etwas schätze ich besonders!

 

Urban Decay All Nighter Makeup Setting Spray: Was wäre ein Makeup Look ohne meinen geliebten All Nighter Setting Spray? Bisher habe ich noch keine günstigere Alternative gefunden. Und selbst wenn ein Spray von der Qualität vielleicht das Gleiche bringt, so ist oft der Sprühnebel Käse und somit das ganze Produkt wieder nichts für mich. Es kommt eben auf die Kombi an – perfektes Produkt und perfekt feiner Sprühnebel. Das kann einem sonst vieles wieder ruinieren – been there done that, not cute.



Sally Hansen Instant Cuticle Remover: Habe ich euch davon eigentlich schon einmal erzählt? Ah es kam in meinem Shellac Video letztens vor… darüber geschrieben habe ich aber nicht, denke ich. Jedenfalls erzähle ich euch aber jetzt von diesem trusty little Helper der schon unfassbar lange Zeit Teil meines Mani/Pedi Sets ist. Ein Tropfen davon jeweils auf die Nagelhaut aufgetragen kann man sofort danach ganz easy mit dem Entfernen der überschüssigen Haut beginnen. Man spart sich also lästige Einwirkzeiten in Wasser und kann so schonend alles schön sauber machen.

 

Nuxe Rêve de Miel Lippenbalsam: Ich weiß nicht wie viele Tiegel ich von dem Lippenbalsam schon verbraucht habe – einige jedenfalls. Sämtliche internationale Makeup Artists/ Models/ Blogger/ Beauty Gurus schwören darauf und ich eben auch. Das alles aber nicht ohne Grund. Ich litt früher ganz extrem an trockenen Lippen – das war echt teilweise schmerzhaft und unangenehm natürlich. Vor allem ging ich nirgends hin ohne irgendeine Art von Lippenpflege dabei zu haben Ich hielt das Gefühl nicht aus nichts pflegendes auf den Lippen zu haben. Das alles endete als ich diesen Lippenbalsam zu verwenden begann. Jeden Abend gehe ich mit einer fetten Schicht davon schlafen. Trockene Lippen und ein unangenehmes Lippengefühl haben sich somit für mich erledigt. Und weil ich oft gefragt werde: Der Balsam ist entweder online (Link oben) oder in ausgewählten Apotheken in Ö (zB Apotheke am Stephansplatz) erhältlich.



*Beitrag enthält Affilliate Links

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Kristina
    27/08/2017 at 11:00

    Die Chanel Vitalumiere Aqua Foundation benutze ich auch schon seit Jahren sehr gerne, auch wenn ich gerade dabei bin Alternativen zu testen (man weiß ja schließlich nie…). Du berichtest wirklich so viel Gutes über die Laura Mercier-Produkte, dass ich sie wirklich endlich mal testen muss!
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  • Reply
    Sonja Louise
    27/08/2017 at 12:43

    Ein wirklich schöner Post. Ich habe auch Produkte, die ich jetzt schon wirklich lange benutzte und die quasi meine All-time-favorites sind. Von deinen kannte ich viele noch nicht, als danke für die Empfehlungen!
    Liebste Grüße und einen schönen Restsonntag,
    Sonja von http://searchingforkitsch.blogspot.de

  • Reply
    Franzi
    27/08/2017 at 14:37

    Schöner Beitrag. Ich liebe deinen erfrischenden Schreibstil und könnte wieder mal stundenlang auf deinem Blog stöbern. Er ist einfach zu toll! Mit der Mascara bin ich ganz bei dir – unschlagbar! Und die Cream Colour Bases sind meine liebsten Arbeitswerkzeuge wenn es um einen tollen Glow geht. Probier mal Pearl aus – perfekt. 🙂

    Hab einen tollen Sonntag und liebe Grüße aus Berlin

    Franzi // http://www.franzisbeautyroom.de

  • Leave a Reply

    Close