Beauty

Juli Beauty Lieblinge

[Werbung] Trotz der Hitze, hat der Monat Juli einiges auf Lager was Beauty Produkte angeht. Teilweise neue und teilweise alte Goodies finden sich diesmal in meinen Monatslieblingen. Vor allem bei Produkten die ich ständig verwende und immer wieder nachkaufe, vergesse ich oft sie am Blog gebührend zu erwähnen. Das soll in diesem Beitrag anders sein.

 Juli Beauty Lieblinge


Nars Soft Matte Complete Concealer Farbe Canelle (hier)

Ihr fragt euch vielleicht wie ich schon etwas über den Concealer sagen kann, wenn ich och kaum etwas davon verwendet habe. Tja, das liegt daran, dass ich mir von dem Concealer endlich meine Sommerfarbe geholt habe als ich in Frankfurt war. Daher freue ich mich, dass ich ihn nun wieder verwenden kann. Für mich ist es der perfekte Alltags-Concealer. Er deckt ordentlich ab ich brauche dafür aber weder Pinsel noch Beauty Blender, mein Finger reicht. Das macht das ganze sehr einfach. Er hält aber vor allem auch hervorragend. Für mich ist es der erste Concealer im Tiegel, der richtig gut abschneidet.

IT Cosmetics CC cream SPF 50 Farbe Light (hier)

Diese CC Cream ist keine Überraschung mehr für euch. Ich habe bereits eine komplette Tube verbraucht die letzten Monate. Bis die Dior Backstage Foundation in mein Leben getreten ist (dazu gleich), habe ich im Alltag ausschließlich diese CC Cream verwendet. Sie ist super easy aufzutragen (wie eine Feuchtigkeitspflege einfach mit den Händen verreiben), hat dennoch anständig Deckkraft, enthält LSF und hat auch noch eine tolle Haltbarkeit. Kein Wunder, dass alle so davon schwärmen – ein wirklich tolles Produkt. Übrigens trage ich dieses Produkt auch am Strand oder am Pool wenn ich Lust nach eine Spur von Makeup habe.

Dior Backstage Face & Body Foundation Farbe 2N (hier)

Wenn wir schon davon gesprochen haben, nehmen wir sie gleich als nächsten Liebling an die Reihe. Ich liebe diese Foundation. Witzigerweise mögen sie auch viele nicht. Ich denke, dass ich sie aber vor allem im Sommer liebe, im Winter wird sie mir eine Spur zu trocken sein, denk ich mir. Sie hat ein samtig mattes Finish, trägt aber überhaupt nicht auf, das heißt man spürt sie kaum auf der Haut. Ich würde ihr eine mittlere Deckkraft zuschreiben die man auch schön schichten kann. Was am meisten überzeugt ist die Haltbarkeit. Jede andere Foundation würde bei den derzeitigen Temperaturen einfach nur den Geist aufgeben, diese hier aber nicht. Absolut erstaunlich!

Becca Shimmering Skin Perfector Farbe Opal (hier)

Dass die Becca Shimmering Skin Perfector Highlighter toll sind wissen wir schon. Bisher hatte ich allerdings nur die Farben Champagne Pop und Moonstone. Als ich dann vor einiger Zeit ein kleines Sample der Farbe Opal bekam, war ich einfach nur geflasht. Die Farbe, der Shimmer, die Intensität, die Konsistenz – alles durch und durch ein absolutes Must-Have für mich ab jetzt. Ultra helle Hauttypen werden nicht ganz so große Freude haben mit dem Ton, denke ich. Alle anderen, unbedingt testen!

Hourglass Vanish Highlighting Stick Farbe Champagne Flash (hier)

Noch einmal Highlighter – davon kann man ohnehin nicht genug haben. Ich bin ja eigentlich nicht so ein Creme Fan was dekorative Kosmetik angeht. Vor allem hat mich bisher noch kein Creme highlighter überzeugt. Das endete schnell, als Hourglass ihre Flash Highlighter Sticks auf den Markt brachte. Der Shimmer ist genau richtig intensiv – nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich finde ihn vor allem perfekt für natürlichere Tage kombiniert mit der IT Cosmetics CC Cream. Er kommt auf jeden Fall auch auf Mallorca mit. In diesem Beitrag könnt ihr den Highlighter übrigens getragen sehen.



Omorovicza Cleansing Foam (hier)

Das ist jetzt schon meine zweite Tube von diesem Cleanser und ich bin noch immer ganz verliebt. Es ist wirklich ganz selten für mich bei Skincare wiederholt zum gleichen Produkt zu greifen wenn es sich dem Ende zuneigt. Ich mag die Marke generell sehr und werde nach und nach noch mehr Produkte testen, derzeit bin ich noch ziemlich versorgt. Aber zurück zum Cleanser – er gibt mir einfach ein total feines Hautgefühl. Hinzu kommt, dass er duftet wie im Spa und auch die ganz leicht schaumige Konsistenz die sich in Verbindung mit Wasser zwischen den Händen ergibt, ist herrlich auf der Haut.

Estée Lauder Advanced Night Repair Eye (hier)

Auch bei diesem Produkt bin ich Wiederholungstäterin. Als sie leer wurde, habe ich zur Bobbi Brown Eye Cream gegriffen, die noch so halb verbraucht bei mir zu Hause stand. Diese ist ja grundsätzlich nicht schlecht, aber nach einer Zeit merkte ich einfach, dass mein Concealer nicht ganz so sitzt wie sonst auch immer. Ich hatte das Gefühl mehrere kleine Fältchen um meine Augen zu sehen die sich vor allem durch den Concealer zeigten. Erst dann fiel mir auf, dass es möglicherweise an dem Wechsel der Augencreme liegt, und so war es dann auch. Ich holte mir die ANR Augencreme wieder und tadaa, nach einer Woche war wieder alles beim alten. Ihr wisst also bei welcher Augencreme ich vorerst bleiben werde!

Skin Ceuticals Ultra Facial Defense SPF 50 (hier)

Ich spreche ja schon längster Zeit von der Wichtigkeit von Sonnenschutz. Ich trage ihn jeden (!) Tag unter meinem Makeup. Es ist einfach Teil meiner morgendlichen Skincare Routine Lichtschutz aufzutragen.  Mein liebster LSF für das Gesicht (den ich bestimmt schon 5 Mal nachgekauft habe) ist der von Skin Ceuticals. Die Konsistenz ist super leicht, er riecht nicht so streng nach LSF wie manche andere Sonnenschutzprodukte und er passt zu jedem Hauttyp.



Laura Mercier Velour Extreme Matte Lipstick Farbe Fab (hier)

Ich trage j nicht oft knalligen Lippenstift aber wenn doch, ist es zu 90% einer in pink. Ich finde matte pinke Lippen zu blonden Haaren einfach mega! Die Qualität muss aber auch stimmen und die ist bei den neuen matten Lippenstiften von Laura Mercier auf jeden Fall so. Die Farbe ist so satt und die Farbtöne so unglaublich schön, dass ich echt eine schwere Zeit hatte, mich auf eine für diesen Beitrag festzulegen. Das Finish auf den Lippen ist sehr matt, fast wie ein Liquid Lipstick. Dennoch werden die Lippen absolut nicht ausgetrocknet und auch ein Nachschminken nach dem Essen, hat dem Look nicht geschadet. Übrigens, durch die dünne Form des Stiftes wird das präzise Auftragen zum Kinderspiel.

Charlotte Tilbury K.I.S.S.I.N.G. Lipstick Farbe Nude Kate (hier)

Diese Farbe ist im Sommer der perfekte Nude Ton für mich. Im Winter wäre er mir zu bräunlich aber jetzt ist er perfekt. Er passt zu jedem Look und ist zwar nude aber nicht so nude, dass ich wie der Tot höchstpersönlich erscheine. Dass die Qualität stimmt, ist kein Wunder – ich liebe alle Charlotte Tilbury Lippenstifte. Die K.I.S.S.I.N.G. Lippenstifte sind cremig und super angenehm auf den Lippen. Die Farbe The Duchess aus dieser Reihe kann ich euch auch nur wärmstens empfehlen.

Anastasia Beverly Hills Norvina Palette (hier)

Kommen wir zu den Neuankömmlingen was Paletten betrifft. Ich war so gespannt auf die Norvina Palette – die Colour Story spricht einfach direkt mit meinem inneren Beauty Monk. Ich meine seht euch diese Farben an. Sie sind direkt aus einem Märchen entsprungen. Die Qualität ist darüber hinaus auch super. Anastasia Paletten tendieren dazu etwas zu stauben wenn man mit dem Pinsel Farbe aufnimmt. Darüber kann ich hinwegsehen, denn die Farben lassen sich dafür hervorragend verblenden und sie hinterlassen rund um das Auge keinen Staub.

L.O.V The Rose x Copper Eyeshadow Palette (hier) &

L.O.V The Matte x Metallic Eyeshadow Palette (hier)

Die beiden Paletten von L.O.V befinden sich erst seit ein paar Tagen in meiner Sammlung, ich musste sie euch aber unbedingt vorstellen. Ich habe bereits beide in Looks verwendet und bin ganz begeistert. Wiederum finde ich die Colour Story in den beiden Paletten hervorragend zusammengestellt. Was aber noch besser ist, ist die Qualität. Für den geringen Preis zu dem diese Paletten angeboten werden, ist mir das ein Rätsel. Ich hatte letzte Woche die Möglichkeit mit den Mädels von L.O.V über die Herstellung der Produkte zu reden und war ganz weg welches Herzblut sie in die Qualität stecken. Das ist genau das wovon ich immer spreche – egal, ob günstig oder teuer, das Produkt muss performen. Es gibt zu viele Makeup Produkte am Markt als dass ich mich mit Kompromissen abspeisen lasse. Nicht nur die Schimmer Lidschatten in den beiden Paletten sind wunderschön, auch die matten Töne sind super cremig und lassen sich leicht verblenden obwohl diese in der Herstellung viel schwieriger sind. Das ist auch der Grund warum sehr günstige matte Lidschatten oft nicht sehr gut sind, Schimmer Lidschatten aber tendenziell eher.



 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sabine
    10/08/2018 at 12:07

    Die L.ov Paletten sehen super interessant aus. – Ab wann kommen sie denn in den Handel?
    LG

  • Leave a Reply