FITNESS LIFE & STYLE

How To: Stay on Track (meine Top 5 Fitness Tipps) inkl. Odlo Gutschein Code

[Anzeige/Kooperation] Heute habe ich einen etwas anderen Beitrag für euch. Auf Instagram kommen immer wieder Fragen zum Thema Sport – welche Workouts ich mache, ob ich Tipps für euch habe bezüglich wie man on Track bleibt usw. Auch wenn das Thema Fitness also nicht unbedingt zentrales Thema hier am Blog ist, ist es dennoch ein großer Teil meines Lebens und somit berichte ich euch super gerne.

Natürlich habe auch ich meine Phasen in denen meine Routine ins Wanken gerät. Das ist ganz normal und passiert den Besten von uns. Ich habe mit der Zeit allerdings herausgefunden, welche Tricks mir helfen, um den Faden nicht zu verlieren bzw. um einfach dran zu bleiben oder leichter zurück zu kommen.



Meine Top 5 Fitness Tipps um mich am Ball zu halten

Workouts im Kalender als Termin eintragen

Das ist einer der wichtigsten Punkte für mich. Ich bin generell eine Person die sich ihre Zeit gerne relativ genau einteilt und alles in den Kalender einträgt. So werden also nicht nur Termine eingetragen, sondern auch wann meine Workouts geplant sind. Dabei rechne ich auch Wegzeiten ein und, sollte ich danach noch wo hin müssen, auch die Zeit um mich danach wieder frisch zu machen. Somit weiß ich, die Sport Einheit geht sich gut aus und alles andere wird drumherum geplant.

Meistens zieht es mich direkt morgens zum Sport (Kraft/Hiit). Für mich ist das einfach der beste Start in den Tag und ich muss mich dann nicht in meinem Nachmittagstief ins Fitnessstudio kämpfen. Das Gefühl sich danach frisch geduscht zum Frühstück zu setzen und dann die Arbeit beginnen zu lassen, ist einfach nur fein. Vor allem wenn man dann im Kopf hat, dass man am Nachmittag Zeit für sich hat und machen kann was man möchte, ohne noch irgendwo noch ein Workout hinein quetschen zu müssen.

Long Story short: Wenn der Sport im Kalender steht (und dann eben auch auf der To Do Liste für den Tag), wird er nicht so leicht wieder runtergenommen.

Die Workouts im Voraus planen

Genauso wie ich die Zeiten plane wann meine Workouts stattfinden, werden die Workouts an sich geplant. In den 2 Jahren in denen ich nun schon Hiit Workouts mache, habe ich schon ein wenig Kenntnis darüber erlangt und kann mir ganz gut selber ein Workout zusammenstellen. Dennoch ist es mir lieber hier einen gewissen Guide zu haben um selbst nicht lange herum überlegen zu müssen. Ich trainiere daher nach dem Sarah’s Day E-Book in dem die Workouts nicht nur super erklärt, sondern auch noch perfekt abgestimmt sind (man kann die Übungen aus dem E-Book übrigens auch super zu Hause machen). Damit weiß ich, dass ich meinen ganzen Körper trainiere und muss mir dabei nicht selbst etwas überlegen.

Ich weiß, dass meine Workouts viel weniger effektiv wären, wenn ich zuvor lange herum überlegen muss, was ich denn überhaupt machen will. So gehe ich ins Fitnessstudio, wärme mich auf und knalle ein mega anstrengendes aber super feines Workout aus dem (ausgedruckten) E-Book hin. Bääm!



Abwechslung in die Fitness Outfits bringen

Die Workout Outfits sind ein ganz großer Punkt was meine Motivation angeht. Warum können wir nicht alle in Australien Leben wo es komplett normal ist den ganzen Tag in Workout Gear herum zu laufen? Ach wie fein das wäre. Es gibt nämlich einfach viel zu viele süße und absolute coole Outfits um sie nicht ständig tragen zu wollen. Noch ein Grund mehr also um zum Sport zu gehen. Nein aber ohne Witz – ihr kennt es sich alle – das Gefühl in mega lässiger Fitness Kombi ein mega gutes Workout hin zu legen und dann auch noch gut aus zu sehen dabei ist doch der Knaller. Vor allem wenn man sich dann ab und zu auch noch ein neues Outfit zulegt, möchte man am liebsten sofort auf die Matte.

Odlo macht es uns seit einem halben Jahr leicht immer richtig gut auszusehen bei unseren Workouts. Jedes Monat kommt eine neue FLASH Collection heraus die sich immer irgendeinem Thema widmet und einem Farben Schema folgt. Ich bin von jeder einzelnen Kollektion begeistert und absolut motiviert die Outfits auch gebührend auszuführen. Die Bilder die ihr in diesem Beitrag seht, sind die verschiedenen Kollektionen die es bisher gab. Aber keine Sorge, es geht noch weiter. Mein persönlicher Favorit ist der März Flash (mit der blumigen Bomberjacke) der mich schon super gespannt macht auf die Flash Kollektionen im Frühling und Sommer.

Wenn es darum geht was ich persönlich immer trage im Gym, kann ich euch das natürlich auch gerne sagen. Gut sitzende Leggings und ein passender Sport-BH sind natürlich immer ein absolutes Muss. Ein lässiges Tank Top und Trainingsschuhe dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wer mich kennt und meine Instagram Stories sieht, der weiß was jetzt kommt – ganz genau – ich trage immer (!) ein Stirnband. Kein Haarband, ein Stirnband. Ich halte das Gefühl von Mini-Haaren im Genick oder in der Stirn einfach nicht aus. Nachdem ich mich jetzt schon so an meine Stirnbänder gewöhnt habe, habe ich auch Schweiß auf der Stirn absolut keine Toleranz. Ein Stirnband muss also immer dabei sein – egal ob -10 oder 35 Grad. Deshalb liebe ich die Kollektionen mit Stirnband ganz besonders – vor allem das retro Design mit dem gezogenen Detail ist so hübsch.

 

Abwechslung!

Das ist wohl keine Überraschung. Abwechslung in den Workouts zu halten ist allerdings nicht ganz leicht. Weil auch ich da meiste sehr einfallslos bin und immer das Gleiche machen würde wenn ich selbst für meine Workouts verantwortlich wäre, liebe ich es nach einem Guide zu trainieren. Da wären wir also wieder bei meinem Traininsgbegleiter – dem E-Book.

 

Finde deinen Sport

Das ist oft leichter gesagt als getan. Wichtig ist es allerdings zu wissen was man sich erwartet von einem Workout. Will man wie wild schwitzen, Muskeln aufbauen, Ausdauer trainieren, nur vor sich hinlaufen um nachdenken zu können oder muss bei deinem Workout etwas los sein um keine Langeweile zu bekommen? Diese Art von Fragen habe ich mir gestellt bevor ich zu Hiit Workouts kam. Ich wusste, ich will ein mega Workout in relativ kurzer Zeit hinlegen können und wenns sein muss auch von zu Hause aus. Ich will Kalorien verbrennen aber auch Kraft Training machen und ich will mich dabei auspowern können (auch wenn ich dabei gerne regelmäßig sterben will). Ich wollte einfach nicht 1,5 bis 2 Stunden ins Fitnesstsudio pro Einheit. Nach einer Stunde mag ich einfach nicht mehr. In dieser Zeit will ich einfach alles erledigt haben. Die Lösung lag dabei auf der Hand. Die Liebe zu Hiit Workouts war geboren.

Extra Bonuspunkt für Hiit Workouts gibt es vor allem auch daher, weil ich viel mehr geben kann wenn ich nach Zeit und nicht nach Wiederholungen trainiere. Ich gebe dabei viel weniger auf und versuche mich immer bis ans Ende durchzubeißen.



Odlo Gutscheincode -20% auf die gesamte Kollektion (ausgenommen reduzierte Ware)

Um euch in the Mood zu bringen habe ich auch direkt noch einen -20% Gutscheincode für die gesamte Odlo Kollektion (ausgenommen reduzierte Ware) für euch! Somit könnt ihr euch zB. die aktuelle Flash Collection holen oder bei sonstigen tollen Teilen zuschlagen. Viel Spaß beim shoppen und beim Trainieren!

Gutscheincode: Odlo100Ursula 


You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Jules
    25/02/2018 at 20:28

    Liebe Ursula,

    danke für die tollen Infos und den Rabattcode! Ich überlege mir schon länger, mir ebenfalls einen HIIT-Guide zuzulegen, nach dem ich trainieren kann. Ich habe schon viel von dem Bikini Body Guide von Kayla Itsines gehört – positives aber auch negatives. Hast du mit diesem Guide zufällig auch schon Erfahrung? Oder würdest du den Guide von Sarah’s Day eher weiterempfehlen?
    Danke schon mal!

    LG Jules

    • Reply
      Ursula
      06/03/2018 at 16:43

      Hey Jules,

      zum Bikini Body Guide kann ich nichts sagen, hab ich nice ausprobiert. Vom Ebook von Sarahs Day bin ich begeistert – ist genau die Art von Workouts wie ich sie haben will. Aber das ist eine sehr persönliche Sache finde ich. 🙂 Wenn man ihre Video schaut weiß man im Grunde welche Art von Workouts auf einem zukommen. 🙂

      LG Ursula

    Leave a Reply