Beauty

High End Beauty – First Impressions

Derzeit bin ich fest am Testen von neuen Produkten. Manche sind schon länger am Markt und manche wurden erst kürzlich lanciert. Für eine Review ist es noch zu früh, ein paar erste Eindrücke sind aber dennoch spannend zu erfahren und vielleicht auch für euch sehr hilfreich.

Dior Forever Foundation (023)

Ich habe bisher nur Gutes darüber gehört und konnte dann einfach nicht widerstehen. Vor allem soll sie wahnsinnig langanhaltend sein und ein makelloses Hautbild machen, ohne nach viel Foundation auszusehen. Nach dem ersten Tag mit der Foundation erinnerte sie mich bezüglich Haltbarkeit sehr stark an meinen absoluten Liebling, der Estée Lauder Double Wear, allerdings mit einem weniger matten Finish. Derzeit habe ich durch das Absetzen der Pille ein wenig mit meiner Haut zu kämpfen und kann leider nur sehr schlecht beurteilen was eine Foundation kann – einfach, weil meine Haut nicht mitspielt dabei. Allerdings bin ich der Meinung, dass diese Foundation die „Double Wear“ für normale bis leicht trockene Hauttypen ist.

Angemerkt sei auch noch, dass der Beauty Blender hier nicht die beste Wahl ist. Ein dichter Kabuki Foundation Brush saugt nicht so viel Produkt ein und verblendet dann auch schöner.

 

∴  Clinique take the day off Cleansing Balm

Lange Zeit habe ich ein Cleansing Oil verwendet um mein Makeup am Ende des Tages zu entfernen. Das The Body Shop Camomile Cleansing Oil an sich ist hervorragend, die Flasche und der Pumpspender, in dem es kommt, allerdings nicht. Beim Spender oben tritt bei jeder Verwendung immer ein wenig Öl aus, das sich dann schön rund um sammelt und alles ansaut. Nicht gut.

Der Cleansing Balm von Clinique wird zwischen den Fingern zu einem cremigen Öl, das dann in weiterer Folge wirklich alles von meinem Gesicht holt, was nicht von Natur aus dazugehört. Ich bin jetzt schon ein ganz großer Fan.

 

Jeffree Star Cosmetics x Manny MUA Eclipse Highlighter (limited Edition)

Ich konnte nicht anders und musste bei dem Highlighter zuschlagen. Schon seit langer Zeit folge ich beiden auf Youtube und sehe mit Freude deren (teilweise) verrückten Videos. Die Highlighter von der regulären Jeffree Star Cosmetics Linie haben mir bisher von den Farben nicht zugesagt, deswegen auch jetzt erst der Kauf. Ein Highlighter in einem leichten Peach Champagner Ton ist doch noch immer das Schönste.

Um ehrlich zu sein, habe ich mir die Konsistenz ein wenig cremiger vorgestellt. Nur mit dem Finger geswatched hat mich das Produkt zunächst nicht umgehauen. Erst beim ersten Auftragen mit einem Pinsel wurde ich umgestimmt. MEINE GÜTE ist das Finish vielleicht brutal (in a good way). Wer’s gerne natürlich und dezent hat, sollte lieber Abstand nehmen. Schon mal was vom Wet-Look gehört? Das bekommt ihr damit hin – for sure! (und auch mit allen anderen Jeffree Star Highlightern – den bestimmten gibt es leider schon nicht mehr, soweit ich das sehe). Und außerdem blendet ihr damit auch noch Gott – oder wer auch immer von oben zusieht. Eventuell auch Aliens.

 

Clarins Skin Illusion Blush (01 Luminous Pink)*

Was mich gleich vorne weg begeistert hat, ist der Applikator. Die Idee fand ich einfach unheimlich gut! Ich hoffte dann nur noch, dass es auch so funktioniert wie ich mir das vorstelle. Gott sei Dank kann ich euch schon berichten, dass es das auch tut. Puderrouge ohne Pinsel aufzutragen ist ohnehin nichts, über das man nachdenken sollte. Cremeblushes sind aber nicht mein Fall, also gab es für mich nie eine „on-the-go“ Lösung was Rouge angeht.

Das Rouge enthält ein kleines integriertes Schwämmchen, das bei jedem Mal schließen und öffnen Farbe vom Deckel aufnimmt. Man kann daher (die übrigens wunderschöne) Farbe ganz easy auftupfen und dann noch ganz leicht mit den Fingern verblenden. Wenn ich zu Hause mein Makeup mache und einen Pinsel bei der Hand habe, verwende ich diesen noch zusätzlich, weil ich einfach eine Makeup Perfektionistin bin – ohne diesen Step sieht es aber dennoch wunderschön aus und überhaupt nicht fleckig!

 

Laura Mercier Translucent Powder*

Ihr denkt euch gerade so „hab ich das nicht schon einmal bei ihr am Blog gesehen? Da habt ihr wohl recht, wenn auch nicht ganz. Ich habe mich lange Zeit in einem Missverständnis befunden und bin erst letztens nach einem Event auf den Grund draufgekommen. Also, Ich besitze bereits ein Laura Mercier Puder, allerdings das Invisible Loose Setting Powder. Nein, das ist nicht das Gleiche und fragt mich nicht warum es beide gibt. Ich weiß es selbst nicht. Was ich allerdings jetzt weiß ist, dass mir das Translucent Powder (also das Neue) viel lieber ist weil es noch einmal um Häuser feiner gemahlen ist und sich so noch schöner auf die Haut legt. Zusätzlich ist mir zu Ohren gekommen, das das „Invisible Loose Setting Powder“ bei Blitzphotographie einen Flashback kreiert – auf den Bildern hat man also ein helleres Gesicht weil das Licht unschön reflektiert wird.

 

Bobbi Brown Skin Foundation Cushion Compact SPF 35 (Extra Light)*

Ich freue mich sehr, diese Foundation nun endlich testen zu können. Ich habe schon vor einiger Zeit erfahren, dass sie auf den Markt kommen wird und jetzt ist es soweit. Wieder bezugnehmend auf meine verstimmte Haut derzeit, kann ich aber wiederum nicht wirklich viel dazu sagen. Eines steht aber fest: sie hat eine leichte Deckkraft, lässt sich aber schön aufbauen mit einer zweiten Schicht (wenn man das möchte) und ist unheimlich reisefreundlich durch das Packaging.

 

Bare Minerals Buttercream Lipgloss (Forbidden)

Selten aber doch verirrt sich einmal ein Lipgloss auf meinen Blog. Ich bin ja normalerweise nicht so der Lipgloss Typ weil ich es hasse, wenn sich im Wind ein Haar darin verhängt! Was ich allerdings liebe ist, wie Lipgloss aussieht. Vor allem dann, wenn es so WUNDERSCHÖN ist wie dieses Bare Minerals Gloss. Generell ist die Qualität dieser Glosses ein Hammer. Sie machen wunderschöne Lippen und legen sich toll über alle feinen Linien und trockenen Stellen. Vor allem mag ich, dass man tatsächlich auch etwas von der Farbe auf den Lippen sieht und nicht jede Farbe dann im Endeffekt gleich aussieht – wie es eben oft ist. Absolute Kaufempfehlung!

Übrigens: Im „kleinen“ Douglas auf der Kärntnerstraße gibt es einen Bare Minerals Counter – nach dem Umbau hat sich dort vom Angebot einiges getan. Auch Laura Mercier ist dort, neben den gängigen Marken, anzutreffen.


*PR-Sample

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Kristina
    18/05/2017 at 17:47

    Danke für deine ausführliche Review. Ich habe von dem Dior-Make-Up auch nur Gutes gehört, bin jetzt aber auch super neugierig auf deinen Favoriten von Estee Lauder! Über kurz oder lang scheine ich wohl auch die Marke Bare Minerals testen zu müssen, da so viele darauf zu schwören scheinen 🙂
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  • Reply
    Jen
    18/05/2017 at 21:44

    Die Dior Forever Foundation verwende ich auch sehr gerne, vor allem im Sommer – da ist mir die Double Wear meist zu viel. Ich bin gespannt ob sie dir mit der Zeit noch mehr zusagt. Und Danke für den Tipp mit dem Douglas – ich will meine BareMinerals Sammlung sowieso schon seit längerem erweitern 🙂

  • Reply
    Tuba
    23/05/2017 at 8:37

    Es gibt für das Laura Mercier Translucent Powder auch ein Dupe! -> RCMA No Color Powder soll toll sein

  • Reply
    Bianca
    09/07/2017 at 11:43

    Das Take the day off von The Body Shop interessiert mich schon länger. Danke für deine Review zu den anderen Produkten. Das Rouge von Clarins sieht auch total schön aus.
    Liebe Grüße Bianca von myandyourface

  • Leave a Reply

    Close