Beauty

Good Skin Day: Meine Tipps für glowy Skin

In meinem heutigen Beitrag „Good Skin Day: Meine Tipps für glowy skin“ verrate ich euch wie ich einen leuchtenden Teint zaubere. Mit den richtigen Produkten und ein wenig Know-How geht das nämlich ganz leicht und speziell trockene Hauttypen dürfen sich freuen. Vor allem jetzt wo der Sommer schon fast da ist (mehr oder weniger), hab jedenfalls ich keine Lust mehr mit einer matten Gesichtshaut herumzulaufen. Frisch soll es sein und die perfekte Ausstrahlung geben – genau das erwarte ich mir und das ist mit meinen Tipps auch gar kein Problem.

Produkte und Tipps für einen leuchtenden Teint

Ich habe sehr trockene Haut und muss generell immer zu Produkten greifen, die einem den gewissen Glow verleihen. Öligere Typen werden sich von meinen Worten wohl nicht so angesprochen fühlen, dennoch kann das ein oder andere Produkt von meinen Empfehlungen auch euch helfen einen gewollteren Glow zu erlangen und nicht einen all-over Speckschwarten Schimmer. Ich war auch schon dort – ich weiß wovon ich spreche. Die Haut verändert sich mit der Zeit – und auch mit dem Alter. Je älter wir werden umso trockenere Haut bekommen die meisten. Ich muss ganz ehrlich sagen ich würde mich ohnehin für eher trockene Haut entscheiden wenn ich zwischen trocken oder ölig entscheiden müsste. Mit der richtigen Ernährung (eh schon wissen: viel Wasser trinken und Grünzeug essen) und den passenden Produkten (darum geht es heute) kann man schneller weg von matt und fahl wirkender Haut als man denkt.

Tipps-for-glowy-skin-products-for-glowy-skin-giveherglitter-beautyblogger-2

Skincare first!

Nichts geht ohne die richtige Pflege. Wichtig, auch für trockene Haut, ist das regelmäßige peelen der Haut. Auf diese Weise entfernt man die abgestorbene Hautschuppen und neue, frische Haut kann voll durchscheinen. So kann die Gesichtshaut auch viel mehr an nachfolgender Pflege aufnehmen als sonst. Vor allem reifere Damen/Herren sollten wirklich regelmäßig zu einem wirksamen Peeling greifen denn dadurch kann man auch die Zeichen der Zeit ein wenig im Zaum halten. Generell sagt man, dass trockene Hauttypen 1x/Woche und öligere und reife Hauttypen 2-3x/Woche peelen sollten. Mein derzeitiger Favorit ist das Nip+Fab Skin Glycolic Scrub Fix.

Nach dem Peeling kommt die Pflege. Hier sollte man direkt auf die eigenen Hautbedürfnisse horchen. Direkt nach der Reinigung folgt bei mir jedenfalls ein reichhaltiges Öl. Je nach Hauttyp gibt es dazu verschiedene. JEDER Hauttyp kann und sollte auch Gesichtsöle verwenden – es gibt wirklich für jeden etwas. Ich bin jedenfalls total verliebt in das Clarins Huile Santal. Dieses ist speziell für trockene Haut, bei Clarins gibt es aber auch eines für normale und eines für ölige oder Mischhaut.

Wenn der Hut brennt und die Haut sehr fahl wirkt ihr aber sofort toll aussehen müsst, dann schlage ich euch das Ren Skincare Flash Rinse 1-Minute Facial vor. Dadurch zaubert man der Haut eine super Ausstrahlung ins Gesicht und man bekommt gleich den perfekten Glow.

Tipps-for-glowy-skin-products-for-glowy-skin-giveherglitter-beautyblogger-3

Glowy Base!

Ohne der richtigen Foundation wird das mit dem leuchtenden Teint leider nichts. In diesem Fall sollte man auf sehr feuchtigkeitsspendende Produkte zurückgreifen – duh – hier geht es immerhin schon die ganze Zeit um Feuchtigkeit hoch 10. 😉 Wem die Foundation selbst aber noch immer zu wenig Glow hat, der kann auf dem Handrücken einen Tropfen Gesichtsöl (siehe oben) hineinmischen. Auf diesen Trick greife ich zum Beispiel an ganz speziell trockenen Tagen zurück denn dadurch bekommt die Haut noch einmal einen extra Kick und sie lässt sich dadurch auch wunderbar leicht verblenden.

Meine liebsten Foundations für den perfekten Glow:

Mac Studio Waterweight SPF 30 Foundation (NC 20)

Chanel Vitalumière Aqua (22, 30)

Mac Studio Face and Body Foundation (C 1)

Laura Mercier Tinted Moisturizer SPF 20 (Nude)

Tipps-for-glowy-skin-products-for-glowy-skin-giveherglitter-beautyblogger-4

Rethink powder!

Einige von euch denken sich sicher was Puder hier zu suchen hat. Tja, ich sage euch, dass erstens Makeup ganz ohne Puder (jedenfalls) für mich niemals so lange durchhalten würde als sonst und auch, dass Puder schon lange nicht mehr gleich Puder ist. Puder ist für mich einfach essentiell um einige Stellen im Gesicht zu fixieren – dazu gehört der Bereich unter den Augen und die ganze T-Zone denn, obwohl wir den Glow haben wollen, sollten wir den oben schon erwähnten Speckschwarten Schimmer vermeiden. Aber auch die Wahl des Puders ist wichtig. Inzwischen gibt es tolle Alternativen, welche die Haut nicht mehr ganz so stark mattieren wie andere aber dennoch das Makeup fixieren. Meine Favoriten unter diesen sind das Mac Mineralize Skinfinish Natural (Light Plus) und das Kiko Radiant Fusion Baked Powder (01).

Tipps-for-glowy-skin-products-for-glowy-skin-giveherglitter-beautyblogger-5

Illuminating Add-Ons!

Tja und wenn die Hautpflege und die Foundation alleine noch nicht reichen (so wie bei mir), dann kommt auch noch der richtige Primer ins Spiel. Unangefochten in meinem Primer Ranking ist noch immer der Laura Mercier Radiance Primer – ich habe das Gefühl ich werde dieses Produkt ewig verwenden. Ich trage es jeden Tag auf Neue auf und freue mich auch jeden Tag wieder wie wunderschön er die Haut macht.

Um dann nach dem Auftragen des Makeups auch wirklich alle pudrigen Spuren verschwinden zu lassen und um der Haut noch einmal den letzten Kick zu geben, gibt es für mich jeden Tag auch noch eine Dosis Mac Fix+. Ich werde nervös wenn es leer wird und muss sofort rennen um es nachzukaufen – so sehr liebe ich es. Ohne diesem letzten Step würde mein Makeup nicht so aussehen wie es eben aussieht. Es ist wirklich schwer zu beschreiben was dieser Spray macht aber er gibt einem noch den extra „Ooumphh“ wie die Amerikaner und Engländer sagen würden. Jeden den ich bisher auf dieses Produkt gebracht habe würde nie wieder damit aufhören! 🙂

Tipps-for-glowy-skin-products-for-glowy-skin-giveherglitter-beautyblogger-6

Highlighter, of course!

Was könnte offensichtlicher sein als Highlighter um den Glow hinzubekommen?! Inzwischen kann man diesbezüglich wirklich schon aus dem Vollen schöpfen. Noch immer warte ich aber trotzdem gespannt auf tolle Neuheiten aus Übersee – dort haben sie wirklich immer die krassesten Sachen! Diese brauchen dann aber immer 1000 Jahre um es zu uns in die Geschäfte zu schaffen – darüber ärgere ich mich ständig – #storyofmylife. Zurück zu den Highlightern: Meine derzeitigen Favoriten in diesem Bereich sind Mac Cream Colour Base (Hush), Kiko Water Eyeshadow (208) und The Balm Mary-Lou Manizer.

 

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Sabrina
    19/05/2016 at 9:48

    Weißt du von wo man sich den Mary Lou Highlighter ohne Zoll und sicher nach Österreich bestellen kann? 🤗

  • Reply
    Rebellious Lace
    19/05/2016 at 14:50

    Schöner Beitrag – danke übrigens noch einmal für den Foundation Tipp. Bin echt super zufrieden mit der MAC Studio Waterweight (und hab auch schon ein paar Komplimente bekommen 😉 )

    xx Simone
    http://www.rebelliouslace.com

    • Reply
      Ursula
      10/06/2016 at 9:39

      Ja bitte gerne! Freut mich sehr, wenn du zufrieden bist! :*

      xx Ursula

  • Reply
    Modelirium
    31/05/2016 at 11:15

    super ausführlicher text- ich mag wie du schreibst 🙂 und tolle bilder!
    LG carina

    • Reply
      Ursula
      10/06/2016 at 9:43

      Danke du Süße <3

      xx Ursula

  • Reply
    Fiona
    01/06/2016 at 15:34

    Ohhh ich liebe einfach die Produkte von MAC. Es gibt echt keine bessere Foundation 🙂
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Reply
      Ursula
      10/06/2016 at 9:43

      Jaaa da bin ich auch deiner Meinung!

      xx Ursula

    Leave a Reply