Beauty

best of [new] beauty 2018

[Werbung] Jedes Jahr im Jänner reflektieren die meisten Menschen über das vergangene Jahr. Was sie so erreicht haben usw. Ich persönlich mag es ja sehr darüber zu reflektieren was mich so erreicht hat und nicht umgekehrt. Haha. Nein Scherz beiseite. Ich liebe es einfach die Produkte zusammenzutragen, die mich im letzten Jahr am meisten überzeugt haben. Ausgenommen sind dabei allerdings Produkte die ich davor schon geliebt habe und nach wie vor liebe. Teil des Beitrags sind daher nur Produkte, die ich mir erst 2018 zugelegt habe, oder die erst 2018 lanciert wurden. Also, los geht’s!

best of [new] beauty 2018

Das Jahr 2018 war mit Sicherheit ein gutes Makeup Jahr. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals derart viele neue Lancierungen direkt zu Favoriten meinerseits wurden. Ein Front-Runner ist diesbezüglich ganz klar die Dior Face & Body Backstage Foundation (Farbe 2.5). Bäääm! Die hat richtig eingeschlagen. Ich habe sie quasi den ganzen Sommer über verwendet. Kaum eine Foundation hat mich direkt so überzeugt und auf keine Foundation habe ich mehr Fragen bekommen. Ihr ward auch ganz begeistert. Nicht weniger begeistert hat mich der Too Faced Multi-Use Sculpting Concealer (Farbe Nude). Auch dieser fällt bei mir in die Kategorie „richtig eingeschlagen“. Dieser Concealer hat einfach alles was ein Concealer bei mir haben muss. Traumhaft. Und um das Face Trio komplett zu machen muss ich natürlich auch noch den Smashbox Primerizer erwähnen. Ab einem Punkt hatte ich dann schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich darüber gesprochen oder geschrieben habe. Ich habe alleine im Jahr 2018 fast drei Flaschen von dem Primer verbraucht. OMG. Vor allem wenn man bedenkt wie viele Primer ich sonst noch so habe bzw. dass ich ja ständig auch Neues teste um up-to-date zu bleiben. Wo habe ich den ganzen Primer hingeschmiert?!

Auf keinen Fall eine neue Lancierung ist das Hourglass Ambient Lighting Powder (Farbe Dim Light), das sich auch in dieser Liste befindet. Letztes Jahr habe ich mich endlich drüber getraut und dieses teure Puder bestellt. Ich habe zwar schon verstanden für was es gut sein soll, ob es dann aber sein Geld wert ist, da war ich sehr skeptisch. Jetzt im Nachhinein kann ich sagen, es ist sein Geld wert. Natürlich hat es keinen intensiven Impact wie es zB. ein Bronzer hat, dennoch ist es für mich DAS Puder für glowy Looks. Hat man also eher trockene Haut, will aber dennoch Puder verwenden um alles zu fixieren, dann liegt man hier genau richtig. Ist man ein kleiner Makeup Junkie (wie ich) und man will das richtige Puder zu Hand haben, wenn es so richtig schön glowy sein soll, dann liegt man hier auch genau richtig. Will man einfach nur schönes Makeup haben und so kleine Details sind einem nicht wichtig, dann ist es wahrscheinlich eher überflüssig. Ich hoffe ihr versteht was ich damit sagen will.

2018 war für mich auf jeden Fall auch das Jahr in dem ich die Marke Tom Ford Beauty für mich entdeckt habe. Ein Highlight daraus ist sicher mein Hochzeits-Lippenstift – Tom Ford Lipstick 13 Blush Nude. Er hat sich schnell zu einem meiner absolut liebsten Nude/Everyday Lipsticks gemausert. Euch scheint er auch zu gefallen, wenn ich nach den Nachrichten auf Instagram gehe. Aber nicht nur die Tom Ford Lippenstifte (wozu es übrigens einen extra Beitrag gibt) haben mich überzeugt, sondern auch der Tom Ford Creme Lidschatten in der Farbe „Naked Bronze“. Mit dem glittery Topcoat bekommt man fast ein wet Finish und das ganz easy in einem Produkt. Generell bin ich auch ein großer Fan der Farbe – ein perfekter Bronze Ton. Wunderschön übrigens zu blauen Augen! Und wenn wir schon bei blauen Augen sind, dann muss ich auch noch den Nars Single Eyeshadow in der Farbe „Tulum“ erwähnen. Nars hat es nun ja endlich (als gefühlt allerletztes Land) nach Österreich geschafft – Juhu. Oder soll ich eher buuhhh sagen (wegen der enormen Verspätung)? Naja besser später als nie, oder? Die Produkte sind ja dennoch mega. Vor allem eben der Lidschatten in „Tulum“ – oh Mann. Bester Alltagston, in meinen Augen und vor allem zu meinen Augen. Egal ob man ihn nur in der Lidfalte trägt, oder im äußeren V oder einfach all-over. Schaut immer super aus.

Beim Physicians Formula Butter Bronzer (Farbe Bronzer, nicht light Bronzer) bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob es sich wirklich um ein Produkt aus 2018 handelt (für mich) oder, ob ich den schon länger habe. So ein Jahr kann schon lange sein, und vergisst man auch so manches. Nichts desto trotz handelt es sich dabei um einen grandiosen Bronzer, den ich wirklich allen ans herz legen kann. Das Packaging, naja, ist nicht das hübscheste. Gott sei Dank überzeugt aber der Inhalt. Das „Butter“ in Butter Bronzer steht nicht umsonst im Namen, so viel sei gesagt. Wie Butter tragen sich auch die Marc Jacobs Highliner auf. Was für ein Übergang, huh? Dieses Kajals (wobei die Farbe Jazzberry meine liebste ist) sind die einzigen die ich tragen kann. Alle andere verschmieren in kürzester Zeit, egal ob wasserfest oder nicht.

Ein Highlight aus der Mascara Welt war auf jeden Fall die Lancome Monsieur Big Mascara. Ich denke dazu muss ich nicht all zu viel sagen, ihr wisst ich liebe sie. Vor einiger Zeit ist sie dann auch noch als wasserfeste Version auf den Markt gekommen. Die muss ich mir auf jeden Fall auch noch holen. Auch ein Highlight was die Farbe und die Qualität angeht, waren die Laura Mercier Velour Extreme Matte Lipsticks. Meine liebste Farbe aus der Reihe ist „Fab“. Ein unglaublich schöner Pink Ton für den ich jedes Mal unzählige Komplimente bekomme.

Die wohl teuerste Investition war die beste Lidschatten Palette des Jahres. Sie hat sich zwar erst seit Australien dazu gesellt, schlägt aber alles was ich bisher hatte noch so ein kleines Stück. Ich rede von der Natasha Denona Gold Palette. Die Farbe sprechen einfach zu meiner Seele. Ja okay, es sind keine komplett ausgefallenen Farben die die Welt noch nie gesehen hat. Die Komposition, die genauen Farbtöne und auch die verschiedenen Finishes der einzelnen Lidschatten überzeugen mich aber derart, dass sie mein absoluter Favorit ist. Gott sei Dank haben sich die vielen Euros (oder Dollars) ausgezahlt.

Als Abschluss stelle ich euch zunächst noch den wohl (meinerseits) beliebtesten Highlighter und Blush aus 2018 vor. Als Highlighter gewinnst der Becca Shimmering Skin Perfector „Opal“. Ich habe davon eine kleine Reisegröße, solltet ihr euch wegen dem Packaging wundern. die Farbe ist einfach perfekt und der Shimmer unheimlich intensiv – love it. Als Blush gewinnt Mac Sheer Tone Blush in der Farbe „Gingerly“. Er ist noch nicht ganz so lange in meiner Sammlung, hat sich aber gleich als Front-Runner entpuppt und wird auch noch länger bleiben. Vor allem im Winter liebe ich den Farbton, der überall dazu passt.


You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sandra
    15/01/2019 at 11:05

    Ich liebe es die Jahresfavoriten anderer durchzulesen! Es mag einfach was heißen, wenn es ein Produkt geschafft hat einen über das ganze Jahr zu begleiten!
    Die Dior Foundation mochte ich auch sehr in diesem Sommer.
    Alles Liebe
    Sandra

  • Reply
    Daniela
    15/01/2019 at 11:14

    Muss einiger deiner Favoriten unbedingt ausprobieren. 😍 Hab den Beitrag heute so lustig gefunden. Und damn girl, deine Überleitungen diesmal haha
    Scheint, als hättest du beim Schreiben Spaß gehabt.
    Bussi Dani

  • Reply
    Julia
    23/01/2019 at 17:44

    Den Butter Bronzer habe ich mir schon wegen dir gekauft 🙂 Benutzt du zum Auftragen einen Pinsel oder den beigelegte Silikonspatel? Ich komme damit leider nicht wirklich klar. Liebe Grüße

    • Reply
      Ursula
      28/01/2019 at 11:07

      Unbedingt einen flauschigen Puder/Bronzer Pinsel verwenden. Keine Ahnung was sie von uns erwarten mit den Silikonspatel… 😀

      xx Ursula

    Leave a Reply